Tatort "Die Wiederkehr"
Dieses Drama geht unter die Haut

Sonntag ist Tatort-Zeit! Im neuen ARD-Krimi begibt sich das Bremer Ermittler-Duo Lürsen und Stedefreund auf die Spur einer bitteren Familientragödie. Die Kritik zum Film.

Montag, 16.03.2015, 06:03 Uhr

Silke Althoff kämpft für ihre Tochter. Sie möchte sie nicht ein zweites Mal verlieren. (v.l.: Silke Alhoff (Gabriela Maria Schmeide), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Klaas (Tilmann Strauß))
Silke Althoff kämpft für ihre Tochter. Sie möchte sie nicht ein zweites Mal verlieren. (v.l.: Silke Alhoff (Gabriela Maria Schmeide), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Klaas (Tilmann Strauß)) Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg

Die in einem früheren Fall verschwunden geglaubte Fiona (gut: Gro Swantje Kohlhof ) tauchte plötzlich wieder auf. Tatverdächtiger war damals der eigene, inzwischen tote Vater. Was passierte vor einem Jahrzehnt? Voller überraschender Wendungen und Nervenkitzel inszenierte Regisseur Florian Baxmeyer diese Episode des Bremer „ Tatorts “.

Das war mehr als nur ein Krimi: Die Handlung entwickelte sich zunehmend zu einer bitteren Familientragödie , weit weg von der Verbrecherjagd, dafür voller Sensibilität für die Charaktere und deren innere Zerrissenheit. Sabine Postel stand als Kommissarin nicht im Vordergrund, überzeugte aber durch glaubwürdiges Spiel. Der Fokus lag auf Gabriela Maria Schmeide als Fionas Mutter, die beeindruckend zwischen den Emotionen wechselte. So waren es vor allem die Frauenfiguren, die der Episode Tiefe und Eindringlichkeit gaben. Sabine Schnarkowski

Die Wiederkehr

1/20
  • Wo war das Mädchen bis zu seiner Wiederkehr? Die Bremer Hauptkommissare ermitteln. (v.l.: Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen), Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Klaas möchte seine Freundin mit allen Mitteln zurück. (Klaas (Tilmann Strauß), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), vorne: Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Die Bremer Hauptkommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) werden mit einem alten Fall konfrontiert.

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Ein DNA-Test liefert die Gewissheit: Bei dem wieder aufgetauchten Mädchen handelt es sich um die seit zehn Jahren vermisste Fiona. (Mitte: Gerichtsmediziner Dr. Katzmann (Matthias Brenner); vorne: Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen), Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Nach Fionas Heimkehr scheint das Familienglück der Familie Althoff wieder hergestellt zu sein. (v.l.: Kathrin Althoff (Amelie Kiefer), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide), Jan Althoff (Levin Liam))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Die Hauptkommissare Inga Lürsen und Stedefreund ahnen, dass ihnen die Mutter des wiedergekehrten Mädchens etwas verschweigt. (v.l.: Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide), Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Ein seit zehn Jahren vermisstes Mädchen ist wieder da. Die Hauptkommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) nehmen die Ermittlungen auf.

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Ein schweres Los für Hauptkommissarin Inga Lürsen: Silke Althoff gibt ihr die Schuld am Selbstmord ihres Mannes vor zehn Jahren. (v.l.: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Behutsam versuchen Stedefreund und eine Psychologin mehr herauszufinden. (vorne: Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), hinten: Psychologin Barbara Jentschura (Marie Rönnebeck), Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Kriminaloberkommissarin Helen Reinders (Camilla Renschke), Tochter von Hauptkommissarin Inga Lürsen.

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Nach ihrer Wiederkehr möchte Fiona alles über ihren toten Vater von ihrer Schwester erfahren. (v.l.: Fiona Alhoff (Gro Swantje Kohlhof), Kathrin Althoff (Amelie Kiefer))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Mutter und Tochter sind glücklich, wieder zusammen zu sein. Doch Hauptkommissarin Inga Lürsen traut ihnen nicht. (v.l.: Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof); hinten: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) findet die verbrannten Leichen von zwei Campern. Gibt es eine Verbindung zu ihrem aktuellen Fall?

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Kathrin ist von der Wiederkehr ihrer jüngeren Schwester überfordert. (v.l.: Kathrin Althoff (Amelie Kiefer), Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Nach zehn Jahren ist Fiona wieder da. Ihre Familie nähert sich ihr zaghaft. (v.l.: Jan Althoff (Levin Liam), Kathrin Althoff (Amelie Kiefer), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Klaas (Tilmann Strauß) vernichtet Spuren am Tatort.

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) im Einsatz.

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Silke Althoff gehen die Annäherungen zwischen ihren Kindern zu weit. (v.l.: Jan Althoff (Levin Liam), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Silke Althoff (Gabriela Maria Schmeide))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Silke Althoff kämpft für ihre Tochter. Sie möchte sie nicht ein zweites Mal verlieren. (v.l.: Silke Alhoff (Gabriela Maria Schmeide), Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Klaas (Tilmann Strauß))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
  • Kathrin Althoff ist verwirrt: Ist das Mädchen an der Haustür wirklich ihre seit zehn Jahren vermisste Schwester? (v.l.: Fiona Althoff (Gro Swantje Kohlhof), Kathrin Althoff (Amelie Kiefer))

    Foto: Radio Bremen/Jörg Landsberg
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3136011?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F4840582%2F4840592%2F
Stadt prüft nach Abbruch Konsequenzen
Das Haus Oststraße 21 (links) ist inzwischen teilweise abgerissen. Die Stadt hat daraufhin die Abrissbaustelle versiegelt.
Nachrichten-Ticker