Mehr Ghetto als Spießer
Sido feierte seinen 35. Geburtstag feuchtfröhlich in der Halle Münsterland

Münster -

Der Schnaps floss reichlich auf der Bühne. Jeder wollte am Montagabend einmal mit Sido auf dessen 35. Geburtstag anstoßen.

Dienstag, 01.12.2015, 15:12 Uhr

Mit Schirmmütze und Sonnenbrille trat Rapper Sido am Montagabend in der Halle Münsterland auf.
Mit Schirmmütze und Sonnenbrille trat Rapper Sido am Montagabend in der Halle Münsterland auf. Foto: Markus Lehmann

Von Tour-Butler Alexander über die beiden DJs „Werd“ und „Desue“ bis hin zum Tontechniker, der dafür zum Sprint durch die halbe Halle Münsterland ansetzte. „Das läuft heute alles etwas anders als sonst“, erklärte Sido seinen Fans sichtbar angetrunken, aber bestens aufgelegt.

„Ich hatte ein wenig Angst vor diesem Abend“, gestand der Hip-Hopper. Es waren nicht so viele Tickets verkauft worden wie erwartet, die Halle war nur halbvoll. Dass die Stimmung dennoch gut war, lag wesentlich an Sidos Auftritt. Vor gigantischen LED-Leinwänden rappte er nach einigen Stücken von seinem aktuellen Album ein langes Medley seiner größten Hits aus der Vergangenheit.

Sido Geburtstagssause in Münster

1/36
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann

Und genau die ist Sidos Problem: Längst hat er seine silberne Maske abgelegt, verzichtet in neueren Songs auf Fäkalsprache und bezeichnet sich selbst gerne als „erwachsen“. Sido ist mit sozialkritischen Titeln wie „Augen auf“, „Gürtel am Arm“ oder dem Popsong „Astronaut“ auf einen Imagewandel bedacht. Medial und kommerziell läuft der äußerst erfolgreich. Doch seine zumeist jugendlichen Fans gieren immer noch nach Titeln wie „Mein Block“.

Interview

Im Interview zu seinem neuen Album und die Kooperatrion mit Andreas Bourani: " Dass das auf die Eins geht, kann kein Mensch planen ".

...

Deshalb bezeichnet sich Sido selbst auch als Musiker „zwischen Ghetto und Spießer“, wobei an diesem Abend definitiv das Ghetto überwiegt. „Wer sich traut, zündet sich ’ne Tüte an“, fordert er gleich zu Beginn. Er zeigt dem Publikum den Sido, den es verlangt. Rauchend, saufend und ein wenig ordinär.

„Damit das klar ist, das hier ist eine Hip-Hop-Show“, betont er gleich mehrfach. Prominente Gastrapper wie Motrip, B-Tight oder Joka unterstreichen dies und sorgen mit ihren Auftritten für Jubelstürme. Zum Höhepunkt überraschten sie ihren „Chef“ mit einem lauten, kollektiven „Happy Birthday to you“ und einer Torte. Diese hatte – wie sollte es anders sein – die Form einer Jägermeisterflasche.

Sido wird 35

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3661682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F4840582%2F4840583%2F
Amtliche Unwetterwarnung für Teile des Münsterlands
Schweres Gewitter: Amtliche Unwetterwarnung für Teile des Münsterlands
Nachrichten-Ticker