Bagno-Konzert mit dem Kammerorchester aus Prag
Mal heiter, mal melancholisch

Steinfurt -

Mozart geht immer. Besonders, wenn es draußen duster ist und stürmt, dann weht mit seinem ersten Divertimento italienische Leichtlebigkeit durch den Saal. Und was kann an so einem spätwinterlichen Abend im Steinfurter Bagno schöner sein, als diese Heiterkeit, souverän dargebracht vom Kammerorchester des Prager Nationaltheaters.

Sonntag, 17.03.2019, 17:00 Uhr
Das Kammerorchester des Prager Nationaltheaters brachte heitere, verträumte und schwermütige Klänge mit ins Bagno.
Das Kammerorchester des Prager Nationaltheaters brachte heitere, verträumte und schwermütige Klänge mit ins Bagno. Foto: Lüttmann

Leoš Janáček – noch nie gehört? Nun ja, dieser bescheidene mährische Musikant träumte sich in seiner Einsamkeit musikalisch immer gerne in die Wildnis. Und so mutet auch seine Suite für Streicher an wie ein Streifzug durch den böhmischen Wald, wo mehr Schatten als Licht die slawische Schwermut befeuert; besonders eindrücklich wird das in dem düsteren Adagio mit einem schaurig-tiefen Intro von Bass und Celli. Auch wenn es Janáček an bittersüßem Glamour und betörender Melodik fehlt, die jeder nachpfeifen kann, besticht seine Suite doch durch herzhaft folkloristische Kantilenen und holzschuhharte Schritte auf dem Tanzboden.

Aber Folklore ist tückischer Balsam fürs Herz, da kam Antonin Dvořáks Serenade, ein romantisch zart gewobenen Naturstück, gerade recht. Mit ihr huldigt der tschechische Musik-Held aufs Schönste dem italienischen Kern des Begriffs „Serenata“, der sich von „sereno“, dem bei italienischen Wettervorhersagen so gerne gehörten Wort für einen heiteren, wolkenlosen Himmel, der nicht unbedingt nur am Abend zu genießen ist. Von einem so leuchtend blauen, dazu noch böhmischen Himmel wird die Dvořák-Serenade ganz und gar überstrahlt – ein wolkenloses Werk.

So schließt sich der Kreis und kehrt zu Mozarts Divertimento zurück. Mit drei Zugaben bekommt der Abend noch einen verdienten Goldrand.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477703?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F
AWM-Kräfte im Dauereinsatz: 1000 Tonnen Herbstlaub müssen entfernt werden
Ein Mitarbeiter der AWM reinigt mit einem Laubsager eine öffentliche Grünfläche.
Nachrichten-Ticker