Hundeprofi Martin Rütter plädiert für den unerzogenen Hund
Alles nur eine Frage der Intelligenz

Münster -

Kommt der Hund nicht, wenn er gerufen wird, zieht er an der Leine oder geht er alleine auf die Jagd? Wer ist schuld an den Problemen? Fragen, die Hundeprofi Martin Rütter nur zu gerne beantwortet. Als Anwalt der Hunde gastierte er mit seinem Programm „Freispruch!“ in der Halle Münsterland. Von Marion Fenner
Freitag, 07.02.2020, 17:20 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.02.2020, 17:20 Uhr
Der Hundeprofi Martin Rütter unterhielt sein Publikum in der Halle Münsterland mit seinem Programm „Freispruch!“, in dem er Hundebesitzern auf humorvolle weise den spiegel vorhielt.
Der Hundeprofi Martin Rütter unterhielt sein Publikum in der Halle Münsterland mit seinem Programm „Freispruch!“, in dem er Hundebesitzern auf humorvolle Weise den Spiegel vorhielt. Foto: Wilfried Gerharz
„Im Hunderudel hat der Intelligenteste das Sagen“, erklärte Rütter. „Wenn Sie das nicht sind, haben Sie ein Problem.“ Dabei könne Hundeerziehung so einfach sein – Konsequenz reiche. Ein einziges Kommando reicht Grundsätzlich müsse ein Hund nur ein einziges Kommando beherrschen: Wird er gerufen, muss er kommen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245551?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker