Interview: „Storno“-Trio im Wartestand
Die Drei von der Haltestelle

Münster -

Jochen Rüther, Harald Funke und Thomas Philipzen warten auf den Bus, aber der fährt nicht: Seit Wochen ist ihr Kabarettprogramm, das in ganz Westfalen Säle füllt, fertig. Während sie auf das Bühnenerlebnis mit Sehen, Hören und Riechen des Publikums warten, nimmt ein neuer „Storno“-Jahrgang seinen Lauf. Ein Interview. Von Michaela Töns
Samstag, 02.01.2021, 16:50 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 02.01.2021, 16:50 Uhr
Die „Storno“-Kabarettisten Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther warten darauf, dass sie mit 2020 endlich abrechnen können.
Die „Storno“-Kabarettisten Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther warten darauf, dass sie mit 2020 endlich abrechnen können. Foto: Storno

Unter normalen Bedingungen haben Sie zum Jahreswechsel längst einige Storno-Auftritte hinter sich, sind warmgespielt – und das geht dann bis weit ins neue Jahr hinein. Wie erleben Sie die Zeit jetzt? Insbesondere der „Depressionsbeauftragte“ Herr Rüther . . .

Jochen Rüther: Die Wissenschaft hat gezeigt, dass Depressive die Welt realistischer einschätzen als die Umwelt, was bei meinen Kollegen Funke und Philipzen allerdings auch nicht schwierig ist.

Harald Funke: Wieso? Depression kann ich auch, wir haben ja nicht nur Corona und Klima, ich hab ja auch noch Schalke – und das ist in diesen Zeiten durchaus eine Diagnose. Ein Lockdown bis zum Sommer ist das Einzige, was uns noch retten kann.

Thomas Philipzen: Zur Frage: In der Tat stand das Programm wie wir fertig an der Haltestelle, und dann kam kein Bus. Und so ist die Zeit für uns: bestellt und nicht abgeholt.

„Storno“ steht in diesen Zeiten nicht nur für Ihr Programm, sondern für geplatzte Urlaube, ab­gesagte Konzerte, zurückgegebene Tickets. Was passiert gerade hinter den Kulissen? Koller oder Kreativität?

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7748198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7748198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F
Nachrichten-Ticker