Interview: Literatur fürs Herz
Das Grundbedürfnis nach dem Happy End

Sie ist Fachfrau für Literatur mit Gefühl: Heike Abidi ist die Präsidentin von Delia, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autorinnen und Expertin für Happy Ends. Im Interview spricht sie über die Erwartungen an Liebesromane. Von Michaela Töns
Donnerstag, 26.12.2019, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 26.12.2019, 17:00 Uhr
Interview: Literatur fürs Herz: Das Grundbedürfnis nach dem Happy End
(Symbolfoto) Foto: Colourbox
Warum gibt es Delia? Warum haben sich Autorinnen zusammengeschlossen zu einer Vereinigung der Liebesroman-Autorinnen? Heike Abidi: Als Autor wird man immer gefragt: „Was schreibst du denn? Krimi? Fantasy? Liebesroman?“ Das mit dem Liebesroman ist immer ein bisschen peinlich gewesen. Kitsch, Heftroman, Trivialliteratur: Man wurde immer in eine Ecke geschoben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7140847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819566%2F
Nachrichten-Ticker