«Glücklicher als gedacht»
Sympathische Geschichte eines gescheiterten Politikers

Eine Reise in die Vergangenheit. Was ist aus den ehemaliger Klassenkameraden geworden?

Dienstag, 07.07.2020, 13:02 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 13:04 Uhr

Hamburg (dpa) - François ist als Bürgermeister einer französischen Kleinstadt ebenso beliebt wie erfolgreich. Umso größer ist der Schock, als er plötzlich abgewählt wird.

Daraufhin macht er einen radikalen Schnitt und begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Inspiriert von einem alten Foto, versucht er zu ergründen, was wohl aus seinen ehemaligen Klassenkameraden geworden ist. Auf seiner Recherchetour macht er erstaunliche Entdeckungen, begegnet etwa einem Pornoregisseur, einem Pfarrer und einer Prostituierten. Doch das größte Überraschungspaket ist er am Ende selbst.

Antoine Laurain ist in Frankreich ein Bestsellerautor. Seine Bücher sind romantisch, charmant und unterhaltsam. Auch in Deutschland hat er seine Fangemeinde. Das neu erschienene Buch mit dem so nichtssagenden deutschen Titel «Glücklicher als gedacht» ist über zehn Jahre alt. Es ist auch nicht der beste Roman von Laurain, hat vor allem zu Beginn einige Längen. Am Ende aber findet die sympathische Geschichte eines Politikers durch überraschende Volten in die Spur.

- Antoine Laurain: Glücklicher als gedacht, Atlantik, Hamburg, 288 Seiten, 16,00 Euro, ISBN 978-3-455-65047-1.

© dpa-infocom, dpa:200707-99-699859/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819566%2F
Nachrichten-Ticker