Medien
TV-Koch Steffen Henssler schwach, ZDF-Krimi stark

TV-Koch Steffen Henssler besuchte Häftlinge in Bremen und baute mit ihnen ein Knast-Bistro auf. Das Experiment hatte vor der Ausstrahlung viel Aufmerksamkeit erregt. Doch die Quoten wurden immer schwächer.

Dienstag, 05.08.2014, 11:08 Uhr

Die Schauspieler (l.-r.) Martin Brambach (Kommissar Arne Brauner), Natalia Wörner (Kommsissarin Jana Winter) und Ralph Herforth (Kommissar Matthias Hamm) zogen die Zuschauer vor den Fernsehapparat. Foto Markus Scholz Foto: Markus Scholz
Die Schauspieler (l.-r.) Martin Brambach (Kommissar Arne Brauner), Natalia Wörner (Kommsissarin Jana Winter) und Ralph Herforth (Kommissar Matthias Hamm) zogen die Zuschauer vor den Fernsehapparat. Foto Markus Scholz Foto: Markus Scholz Foto: dpa

Berlin (dpa) - Mit einem Quoten-Sinkflug bis zuletzt ist das Knastkantinen-Experiment von Steffen Henssler (41) auf RTL zu Ende gegangen.

Die Sendung «Henssler hinter Gittern» wollten am Montag 1,84 Millionen (6,7 Prozent) sehen. Beim Auftakt Mitte Juli waren es noch mehr als 2,5 Millionen. Die Enthüllungs-Reihe «Undercover Deutschland » im Anschluss konnte sich dagegen im Vergleich zur Vorwoche verbessern und erreichte 1,99 Millionen (7,3 Prozent).

Zuschauerstärkste Sendung des Abends war der ZDF-Krimi «Unter anderen Umständen: Spiel mit dem Feuer». Den Film mit Natalia Wörner sahen 4,92 Millionen (17,7 Prozent). Die US-Komödie «Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum» in der ARD schalteten 2,89 Millionen (10,4 Prozent) ein.

Für die Sat.1-Krimiserie «Der letzte Bulle» entschieden sich 1,71 Millionen (6,3 Prozent). Danach kam die Anwaltsserie «Danni Lowinski» auf 1,80 Millionen (6,5 Prozent). Mit dem Thriller «Mission: Impossible 3» konnte Kabel eins 1,35 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent) verbuchen. Vox hatte einen Doppelpack der Feuerwehr-Serie «Chicago Fire» im Programm. Das sahen 1,31 Millionen (4,8 Prozent) und 1,42 Millionen Zuschauer (5,1 Prozent).

ProSieben erreichte mit zwei Folgen der Zeichentrickserie «Die Simpsons» 1,06 Millionen (4,0 Prozent) und 1,14 Millionen (4,1 Prozent). Danach stieg die Zuschauerzahl bei der US-Sitcom «The Big Bang Theory» auf 1,28 Millionen (4,5 Prozent). Für die RTL-II-Reihe «Lebe mein Leben! Austausch mit Folgen» entschieden sich 770 000 Millionen (2,8 Prozent).

In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF mit 13,9 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 13,2 Prozent auf Platz zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,4 Prozent. Sat.1 kommt auf 7,9 Prozent, ProSieben auf 5,4 Prozent, Vox auf 5,1 Prozent, RTL II auf 3,8 Prozent, Kabel eins auf 3,7 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2655650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F2554251%2F4840836%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker