Einschaltquoten
Unauffälliger Start für «Global Gladiators» und Kerner

Zwei neue Shows konkurrieren miteinander und erzielen durchschnittliche Quoten. Alles noch mal gut gegangen.

Freitag, 02.06.2017, 11:06 Uhr

Oliver Pocher (l-r), Pietro Lombardi, Lilly Becker, Raul Richter, Ulf Kirsten und Mario Galla sind die «Global Gladiators».
Oliver Pocher (l-r), Pietro Lombardi, Lilly Becker, Raul Richter, Ulf Kirsten und Mario Galla sind die «Global Gladiators». Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Zwei neue TV-Shows - zwei ganz ordentliche Premieren: Das neue ZDF-Ratespiel «Da kommst Du nie drauf!» mit Johannes B. Kerner , der Prominenten ungewöhnliche Fragen stellt, sahen am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr im ZDF 3,56 Millionen Zuschauer.

Der Marktanteil betrug 14,0 Prozent und lag damit leicht über dem Durchschnittswert des Senders von 13,5 Prozent.

Auf ProSieben hatten die «Global Gladiators» über drei Stunden verteilt zwar nur 1,31 Millionen Zuschauer, lagen mit 5,5 Prozent aber auch leicht über dem Senderschnitt - und bei der Zielgruppe der für ProSieben wichtigen Zuschauer zwischen 14 und 49 mit 9,9 Prozent im Soll. Acht Prominente werden mit einem Frachtcontainer durch Namibia kutschiert und müssen dabei «Challenges» bewältigen.

Ganz gut im Rennen lag noch der ARD-Krimi « Zorn - Kalter Rauch» mit Stephan Luca als Kommissar Claudius Zorn und Axel Ranisch als pausbäckiger Kollege Schröder, deren Ermittlungen bei einem in einem Brunnen gefundenen künstlichen Hüftgelenk ansetzen. Den Film sahen ab 20.15 Uhr 3,54 Millionen Menschen (14,0 Prozent).

Die Doppel-Episode der RTL-Serie «Der Lehrer» interessierte 1,85 Millionen und 1,97 Millionen Zuschauer (jeweils 7,5 Prozent), die Sat.1-Krimiserie «Criminal Minds» 1,60 Millionen (6,5 Prozent) sowie 1,73 Millionen (6,6 Prozent) und die Vox-Liebeskomödie «Selbst ist die Braut» mit Sandra Bullock 1,45 Millionen (5,8 Prozent).

Auf den Kabel-eins-Abenteuerfilm «Die Reise zum Mittelpunkt der Erde» mit Josh Hutcherson entfielen 1,25 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent), auf den ersten Teil des zweiteiligen ZDFneo-Krimis «Entführt» mit Heino Ferch 670 000 (2,6 Prozent) und auf die RTL-II-Dauerreihe «Die Kochprofis - Einsatz am Herd» lediglich 420 000 (1,7 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,6 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,7 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,1 Prozent), ZDFneo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4897439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker