Castingshow
Mark Forster wird Coach bei «The Voice of Germany»

Bisher coachte er kleine Gesangstalente für die Casting-Show, nun wechselt der Popstar zu den großen: Mark Forster ersetzt Andreas Bourani als Juror bei «The Voice of Germany».

Mittwoch, 21.06.2017, 11:06 Uhr

Mark Forster bringt Jury-Erfahrung mit.
Mark Forster bringt Jury-Erfahrung mit. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Sänger Mark Forster («Au Revoir») wird neuer Juror bei der Casting-Show «The Voice of Germany». Das teilte die ProSiebenSat.1-Gruppe mit. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Der 33-Jährige tritt damit die Nachfolge von Vorjahres-Siegercoach Andreas Bourani («Auf uns») an.

Erfahrung mit dem Konzept der Show bringt Forster bereits mit: Bisher wirkte er als Coach und Juror in der Kinder-Ausgabe der Sendung, «The Voice Kids», mit und wird dies nach Sender-Angaben auch weiterhin tun. Dass der Sprung in die Erwachsenen-Version glückt, ist sich Forster offenbar sicher. «Mein Respekt vor den Coach-Kollegen ist groß, aber meine Ausbildung an der 'The Voice Kids'-Uni war ziemlich gut: Team Mark hat Bock!», sagte der Sänger laut Sender-Mitteilung.

Neben Forster sitzen in der kommenden Staffel weiterhin  Yvonne Catterfeld (37), Samu Haber (41) sowie Michi Beck (49) und Smudo (49) von den Fantastischen Vier auf den drehbaren Coach-Stühlen. Die neue Staffel der Show läuft ab Herbst abwechselnd auf ProSieben und Sat1 .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4945224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker