«Juwel»
ZDF setzt auch in Zukunft auf Böhmermann

Ein Satiriker, der jüngere Zuschauer anspricht: Für das ZDF ist Jan Böhmermann eine Bank.

Dienstag, 09.01.2018, 14:01 Uhr

Jan Böhmermann 2016 in Köln in seinem Studio.
Jan Böhmermann 2016 in Köln in seinem Studio. Foto: Oliver Berg

Mainz (dpa) - ZDF-Intendant Thomas Bellut hält Moderator Jan Böhmermann (36) für ein «Juwel». «Ich bin froh, dass wir ihn haben und ich denke, er ist auch froh, dass er uns hat. Wir sind der ideale Ring um dieses Juwel», sagte Bellut der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

Böhmermann könne sich bei ZDFneo entfalten: «Das "Neo Magazin Royale" ist das ideale Format für ihn, aber er entwickelt sich ja auch weiter», sagte Bellut. Der Intendant kann sich auch vorstellen, dass Böhmermann irgendwann ein anderes Format übernimmt: «Wenn sich einmal eine passende Möglichkeit an anderer Stelle ergeben sollte, machen wir das.»

Das «Neo Magazin Royale» beim Digitalsender ZDFneo startet wieder am 1. Februar. Das Studio bekomme dafür eine neue Optik, berichtete das Medienmagazin DWDL.de. Eine ZDF-Sprecherin sagte, das Design werde einem «Facelift» unterzogen. Außerdem werde das Sofa durch Stühle ersetzt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5412598?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Maß nehmen für die neue Saison
Lagebesprechung auf der Bühne (v.l.):Sylwester Gajaszek (Leitung Bühnenbildbau), Jens Janke (Bühnenbild) und Dieter Basner (Technische Leitung) planen die Kulissen. Jürgen Christ
Nachrichten-Ticker