Zweite Staffel „You Are Wanted“ bei Amazon
Das Paddelboot unter den Serien

Münster -

Es gibt mittlerweile gute deutsche Serien, die den internationalen Vergleich nicht zu scheuen brauchen. Babylon Berlin (Sky), Dark (Netflix), jüngst Bad Banks (Arte, ZDF) und allen voran 4 Blocks (TNT). Sie nutzen den Vorteil mehrerer Teile, damit sich Figuren und Handlung entwickeln können. 

Dienstag, 22.05.2018, 15:05 Uhr

Matthias Schweighöfer spielt nicht nur die Hauptrolle in der Serie „You Are Wanted“, er führt auch die Regie.
Matthias Schweighöfer spielt nicht nur die Hauptrolle in der Serie „You Are Wanted“, er führt auch die Regie. Foto: dpa

Denn eine Serie funktioniert nicht als nüchterne Aneinanderreihung, wie Regisseur Hans-Christian Schmid mit dem Krimi „Das Verschwinden” im vergangenen Jahr bewiesen hat. Oder Matthias Schweighöfer mit „You Are Wanted“, der laut Amazon meistgestreamten Serie in Deutschland. Doch um ein Zitat der zweiten Staffel abzuwandeln: Die Serie wäre gerne ein Flugzeugträger, ist aber nur ein Paddelboot.

Seit vergangenem Freitag ist die zweite Staffel auf Amazon verfügbar. Das Autorenteam wurde ausgetauscht, Regie aber führten erneut Bernhard Jasper und Schweighöfer selbst. Die erste neue Folge beginnt mit Folterszenen. Ohne zu viel zu verraten: Es geht um einen Laptop, mit dem nicht weniger als der dritte Weltkrieg in Gang gesetzt werden könnte. Also sind die wichtigsten Geheimdienste und die vietnamesische Mafia in Alarmbereitschaft, als Familienvater Lukas Franke (Matthias Schweighöfer) der tragbare Computer samt Spionagesoftware „Burning Man “ abhanden kommt. Es beginnt eine Schnitzeljagd.

Für Freunde von Til-Schweiger-Tatorten

Was dem Rambo sein Stirnband, ist dem Hacker sein Hoodie. Während Lukas Franke so unerkannt und mit seinem Gedächtnisverlust durch Berlin hetzen kann, nutzt Schweighöfer das Kostüm, um unter der Kapuze genauso auf jegliche schauspielerische Leistung zu verzichten wie das Drehbuch auf Logik. Und offenbar scheint der Verzicht von Gestik und Mimik anzustecken: Nicht dass Katrin Bauerfeind oder Minh-Khai Phan-Thi jemals verdächtig würden, gute Schauspielerinnen zu sein, aber die stoische Haltung, mit der Michael Landes und Jessica Schwarz agieren, ist schon unfreiwillig komisch. Da helfen auch die wenigen Minuten nicht, die Burgschauspielerin Catrin Striebeck als LKA-Polizistin Sandra Jansen bekommt.

Zugegeben, die zweite Staffel ist stringenter erzählt als die erste. Action-Szenen, Blenden, Schnitt, Tiefenschärfe: Das alles sieht edel und professionell aus. Doch manchmal wünscht sich der Zuschauer, der Serie würde genauso das Psychopharmakum Pranodan verabreicht wie seinem Protagonisten, um wenigstens ab und an ein paar klare Momente zu haben. Schlimm wird es immer dann, wenn einsetzende Pianomusik Tiefe suggerieren will. Oder das Computer-Programm „Burning Man” die allgegenwärtige Überwachung trivialisiert.

Freunde und Fans von Til-Schweiger-„Tatorten“ werden trotzdem bei der zweiten Staffel von „You Are Wanted” auf ihre Kosten kommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5759110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker