Wilsberg: Gottes Werk und Satans Kohle
Münster in Belgien

Ein abbruchreifes Kloster, ein Orden vor dem Aus, ein Bündel Geld, ein Mord: Das waren die auf den ersten Blick spannenden, bei längerer Betrachtung dann aber eher komödiantisch-unterhaltsamen Zutaten der 64. Wilsberg-Folge. Münster bot dabei nur für wenige Sekunden die Kulisse. Eine Kurz-Kritik.

Montag, 14.01.2019, 07:24 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 07:36 Uhr
 Für die neue Folge „Gottes Werk und Satans Kohle“, die am 12.01.2019 im Ersten ausgestrahlt wurde, war Wilsberg (Leonard Lansink) im Auftrag des Herrn unterwegs.
 Für die neue Folge „Gottes Werk und Satans Kohle“, die am 12.01.2019 im Ersten ausgestrahlt wurde, war Wilsberg (Leonard Lansink) im Auftrag des Herrn unterwegs. Foto: dpa

Dafür drehte sich der Rest um das Kloster Val Dieux im Bistum Lüttich in Ostbelgien, das der Regisseur kurzerhand für etwas Münsterisches ausgab. Sei’s drum.

Die Story um einen Konvent, der sich durch Aktienspekulationen Bargeld beiseite gelegt hatte, um das Kloster zu retten, und um einen Immobilienhai, der eben dieses Kloster gerne in ein Luxushotel verwandeln wollte, plätscherte ganz munter vor sich hin, wenn auch das ständige Zitieren aus den Zehn Geboten auf die Dauer aufgesetzt wirkte.

Lustig: Overbecks Gefühle für die hübsche junge Schwester, die sich später eben als „U-Boot“ des Maklers entpuppte. Ansonsten die üblichen Scharmützel zwischen Wilsberg, Ecki, Alex, Overbeck und Springer. Netter Durchschnitt. 

Wilsberg: Gottes Werk und Satans Kohle

1/15
  • Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 2.v.r.) ist diesmal im Namen des Herrn unterwegs und hilft den Ordensschwestern Schwester Helena (Maren Kroymann, l.) und Schwester Christa (Inka Friedrich, r.) ihr gestohlenes Geld wiederzufinden sowie den Mord an einem Bauarbeiter aufzuklären. Natürlich wird er dabei wieder von Ekki Talkötter (Oliver Korittke, 2.v.l.) unterstützt.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Beim gemeinsamen Abendessen ist Privatdetektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) skeptisch: Hat eine der Ordensschwestern, Christa (Inka Friedrich, l.) oder Gudula (Katharina Blaschke, r.), den Mord begangen und das Geld gestohlen?

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Äbtissin Helena (Maren Kroymann) heißt Georg Wilsberg (Leonard Lansink) im Kloster Liebefrau willkommen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Schwester Helena (Maren Kroymann) muss ein ernstes Wörtchen mit den Bauarbeitern Marek (Ivan Shvedoff, 2.v.r.), Jewgeni (Bohdan A. Swiderski, r.) und Andrej (Andreas Dyszewski, 2.v.l.) reden.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Ekki Talkötter (Oliver Korittke, r.) fängt Georg Wilsberg (Leonard Lansink) auf dem Klosterhof ab, denn er ist auf etwas Erstaunliches gestoßen: Jemand im Kloster hat anscheinend richtig Ahnung vom Aktien- und Derivatenhandel.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Alex Holtkamp (Ina Paule Klink, l.) versucht im Auftrag der Hollerbach Immobilien GmbH, Schwester Helena (Maren Kroymann) von dem Verkauf des Klosters zu überzeugen, aber Schwester Helena bleibt eisern. Ekki Talkötter (Oliver Korittke, 2.v.l.) und Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 2.v.r.) beobachten das Ganze höchst interessiert.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Georg Wilsberg (Leonard Lansink, l.) und Ekki Talkötter (Oliver Korittke, r.) wundern sich über Alex Holtkamps (Ina Paule Klink) Ankunft im Kloster. Was will sie hier?

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Kriminalhauptkommissarin Anna Springer (Rita Russek) und Kollege Overbeck (Roland Jankowsky) verkünden vor den versammelten Ordensschwestern, dass sie mit einem Polizeihund nach dem verschwundenen Geld suchen wollen. Der Bluff soll den Täter unruhig werden und seine Deckung auffliegen lassen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Schwester Helena (Maren Kroymann, l.) und Schwester Christa (Inka Friedrich, r.) wissen was es bedeutet, wenn das gestohlene Geld nicht wieder auftaucht.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Schwester Gudula (Katharina Blaschke) wird von Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ausgehorcht, ob einige Nonnen ab und zu Herrenbesuch im Kloster empfangen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Da Schwester Christa (Inka Friedrich) Ekki Talkötters (Oliver Korittke) Fragen nicht beantworten will, lädt er sie zu einem Gespräch ins Finanzamt vor.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Schwester Helena (Maren Kroymann, l.) will den Rücktritt von Schwester Christa (Inka Friedrich, r.) von ihrem Amt als Cellerarin nicht anerkennen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Andrej (Andreas Dyszewski, l.) und Marek (Ivan Shvedoff, 2.v.l.) müssen Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 2.v.r.) und Kriminalhauptkommissarin Anna Springer (Rita Russek, r.) Rede und Antwort stehen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Alex Holtkamp (Ina Paule Klink) ist genervt: Georg Wilsberg (Leonard Lansink, r.) spioniert ihrem Chef Arthur Hollerbach (Simon Licht, M.) hinterher. Hat er etwas mit dem Mord und dem verschwundenen Geld aus dem Kloster zu tun?

    Foto: ZDF/Thomas Kost
  • Kriminalhauptkommissarin Anna Springer (Rita Russek) versucht Georg Wilsberg (Leonard Lansink) zum Zusammenziehen zu bewegen.

    Foto: ZDF/Thomas Kost
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6319503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Seit 2007 schon acht Mal überfallen
Wurde in den vergangenen Jahren wiederholt von Räubern überfallen: die Westfalen-Tankstelle an der Roxeler Straße in Roxel.
Nachrichten-Ticker