Fernsehkritik
So war die neue Münster-Tatort-Folge "Spieglein, Spieglein"

Münster -

Launige Folge des Sonntagskrimis aus Münster: Eine Serientäterin hatte es auf die Doppelgänger im Team von Kommissar Thiel abgesehen. Doch so trickreich die Story auch war, das Drehbuch blieb einige Antworten schuldig.

Sonntag, 17.03.2019, 21:50 Uhr
Fernsehkritik: So war die neue Münster-Tatort-Folge "Spieglein, Spieglein"
Jan Josef Liefers (r), Schauspieler, als Prof. Karl-Friedrich Boerne und Axel Prahl, Schauspieler, als Kommissar Thiel, bei Dreharbeiten zum Tatort "Spieglein, Spieglein". Foto: Thomas Kost/WDR/dpa

Staatsanwältin Klemm war fassungslos. Nicht nur, dass die Tote, die am Dom gefunden wurde, ihr ähnlich sah. Auch eine Schachtel ihrer Zigarettenmarke wurde gefunden, mit Klemms Fingerabdrücken auf dem Zellophan.

Der Zuschauer wusste beim Münster-„Tatort“ vor Kommissar Thiel ( Axel Prahl ) und Prof.Boerne ( Jan Josef Liefers ), dass hier eine Serientäterin am Werk war, die es auf die Doppelgänger von Thiels Team abgesehen hatte.

So viel Münster steckt im neuen Münster-„Tatort”

1/11
  • Frank Thiel (Axel Prahl, 1.v.l.) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, 2.v.r.) suchen im neuen Münster-„Tatort” nach einem Mörder, der Doppelgänger tötet - zum Beispiel von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, 2.v.l.) und Silke „Alberich” Haller (ChrisTine Urspruch, 1.v.r.) Neben Köln wurde selbstverständlich auch in Münster gedreht. Wie viel Münster ist bei den Ermittlungen zu sehen?

    Foto: picture alliance/Thomas Kost/WDR/dpa
  • Paulusdom und Promenade

    Hinter dem Dom wird eine Leiche gefunden, die Frank Thiel (Axel Prahl) kurz den Atem raubt: Liegt da seine Kollegin, die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann)? Schnell kann er aufatmen: Es ist ihre Doppelgängerin. Vor Erleichterung muss Thiel kurz lachen - und landet damit prompt auf dem Titelblatt des „Westdeutschen Anzeigers”, der fälschlicherweise behauptet, die Leiche sei auf der Promenade gefunden worden.

    Foto: Oliver Werner
  • Kreuzigungsgruppe

    Die Leiche von Klemms Doppelgängerin, Hanne Siewers, wird direkt unter einem großen, bronzenen Kunstwerk gefunden, der „Kreuzigungsgruppe”. Seit 2004 steht das Kunstwerk von Bert Gerresheim an der Nordseite des Doms und soll das Golgatha-Geschehen zeigen. Allerdings sind nicht Jesu Jünger oder Maria zu sehen, sondern neben Jesus, hängend am Kreuz, Anna Katharina Emmerick, Schwester Maria Euthymia und Kardinal Clemens August Graf von Galen.

    Zudem finden sich ein Verweis auf Edith Stein sowie zerschlagene Zeichen und Embleme, die an dunkle Zeichen erinnern sollen, unter anderem das Hakenkreuz und der Judenstern. Ein wenig weiter entfernt sitzt der Wiedertäuferkönig Jan van Leiden.

    Foto: Gerhard H. Kock
  • Jan-van-Leiden-Gesamtschule

    Thiel fragt Kommissar Mirko Schrader (Björn Meyer), der Kommissarin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) vertritt, an welcher Schule das Opfer Hanne Siewers gearbeitet habe. Schrader antwortet ihm, sie sei Sekretärin der Jan-van-Leiden-Gesamtschule gewesen.

    Diese gibt es natürlich nicht, doch es bringt die Geschichte der Stadt Münster ins Spiel. Denn  Jan van Leiden  war seit 1534 Herrscher und König des Täuferreichs in Münster, das sich in den 1530er Jahren, besonders unter van Leiden, zunehmend radikalisierte. Fürstbischof Franz von Waldeck eroberte die Stadt 1535 zurück.

    Foto: Holger Martsch
  • 1536 wurde Jan van Leiden gemeinsam mit zwei weiteren Wiedertäufern zu Tode gefoltert. Ihre Leichen wurden in eisernen Körben an die Lambertikirche gehängt. Dort befinden sie sich noch heute - als Mahmmal gegen Gewalt.

    Foto: Oliver Werner
  • Prinzipalmarkt

    Taxifahrer Herbert Thiel (Claus Dieter Clausnitzer), Frank Thiels „Vadder”, unterhält sich mit seinem Doppelgänger Fritz Mertens (Wolfgang Packhäuser) und zeigt ihm stolz seine neuen Visitenkarten, selbstverständlich im kitschigen Hippie-Stil.

    Im Hintergrund ist bei sonnigem Wetter der Prinzipalmarkt mit der Lambertikirche zu sehen. Es läuten sogar die Glocken, sodass das Münster-Klischee „Entweder es regnet, oder es läuten die Glocken” bedient ist. Von dort bekommt Herbert Thiel Kundschaft und weiß noch nicht, wen er da in seinem Taxi kutschiert.

    Foto: WDR/Thomas Kost
  • JVA Münster

    Thiel und Boerne besuchen einen Mann in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Münster. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde ab 1848 erbaut und gilt als zweitältestes Gefängnis Deutschlands. Im Juli 2016 musste es wegen vermuteter Baufälligkeiten geräumt werden.

    Foto: WDR/Thomas Kost
  • Nach baulichen Veränderungen konnte das JVA-Gebäude zum Jahresbeginn 2018 wieder bezogen werden. 218 Häftlinge kamen dort unter. Am 23. Januar wurde nach vorheriger Suche bekannt, dass ein neues Gebäude im Stadtteil Wolbeck gebaut wird - 2024 soll es bezugsfertig sein.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Wolbecker Brücke

    Silke „Alberich” Haller (ChrisTine Urpspruch) verschlägt es beim zweiten Opfer die Sprache, ...

    Foto: WDR/Thomas Kost
  • ... denn sie kannte die getötete, ebenso kleinwüchsige Nicole Tiburcy aus der Eisdiele - und dann trug das Opfer auch noch Hallers Schal, als sie in den Kanal gestürzt wurde, dem Dortmund-Ems-Kanal. „Unweit der Wolbecker Brücke”, wie Boerne erklärt.

    Foto: Jan Hullmann
  • Hafen

    Verzweifelt und vor Angst, gefasst zu werden, zieht es Täterin Birgit Brückner (Kathrin Angerer) an den Hafen. Sie befindet sich dabei auf der Südseite und blickt auf die Osmo-Hallen auf der Nordseite, die seit Januar 2012 wegen Einsturzgefahr gesperrt sind; derzeit werden sie abgerissen. Auf dem Platz sollen Gebäude für Wohnungen, Büros und Restaurants entstehen. Ebenso zu sehen ist unter anderem der Turm der Herz-Jesu-Kirche.

    Foto: Luftbildkontor Fischer

Ein merkwürdiger Plan, der noch rätselhafter wurde durch die Tatsache, dass die Mitarbeiterin des Straßenverkehrsamtes (wo sie offenbar alle Ebenbilder fand!) aus falsch gedeuteter Liebe zu einem Psychopathen mordete, den Thiel einst hinter Gittern gebracht hatte.

Doch warum die Rache an Unbeteiligten? Warum kurz vor der Entlassung des Geliebten? Das Drehbuch von Benjamin Hessler, so trickreich die Story auch angelegt war, blieb Antworten schuldig.

Münster-Tatort: Spieglein, Spieglein

1/23
  • Raste mit dem Rad zum Nacht-Einsatz: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) schaut sich den Tatort an.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Morgentoilette nach der Nachtschicht im Polizei-Archiv: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, r)

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • In der Rechtsmedizin: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l), Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, 2.v.l.), Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), Silke Haller (ChrisTine Urspruch, r).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Erstaunlich ähnlich: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, rechts) beim Brillenvergleich.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Silke Haller „Alberich“ (ChrisTine Urspruch) wird von Prof. Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers) verhört. Mirko Schrader (Björn Meyer).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Frank Thiel (Axel Prahl, r) mit Mirko Schrader (Björn Meyer, l), der Urlaubsvertretung von Kommissarin Nadeshda Krusenstern.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), konzentriert im Polizeipräsidium.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Kommissar Mirko Schrader (Björn Meyer) hat die Urlaubsvertretung von Kommissarin Nadeshda Krusenstern übernommen.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Birgit Brückner (Kathrin Angerer) wirft einen Blick in den Rückspiegel.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Unter Mordverdacht: Markus Timotschek (Ronald Kukulies) hat seine Haftstrafe abgesessen, jetzt wird er wieder verhört.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Münsteraner Taxifahrer unter sich: Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer, r) zeigt seinem Kollegen Fritz Mertens (Wolfgang Packhäuser, l) die neuen Visitenkarten.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Auf dem Handy von Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, r) schaut sich Frank Thiel (Axel Prahl, l) an, welche Bilder gerade im Internet kursieren: Er wurde fotografiert, wie er scheinbar lachend am Tatort steht.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) mit Silke Haller (ChrisTine Urspruch, l) in der Rechtsmedizin.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Silke Haller (ChrisTine Urspruch, l) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, r) sind im Polizeipräsidum – und nicht einer Meinung.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers) beim Renovieren nach einer durchgearbeiteten Nacht.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Unter Druck: Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, l) an der JVA Münster.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Sichten Video-Material: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, l), Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, vorn), Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, r).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Befragung in der JVA: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r) mit dem inhaftierten Sascha Kröger (Arnd Klawitter, l).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Letzte Nacht in Haft: Sascha Kröger (Arnd Klawitter, l) mit dem JVA-Beamten Frank (Nicholas Bodeux, r).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, r) verlassen die JVA wieder, eine JVA-Beamtin begleitet sie.

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • An „Vadderns“ Taxi: Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, l), Silke Haller (ChrisTine Urspruch, 2.v.l.), Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer, 2.v.r.) und Kommissar Mirko Schrader (Björn Meyer, r).

    Foto: WDR/Thomas Kost,
  • Verblüfft: Dieser Münsteraner (Axel Prahl) und seine Frau (Regine Schroeder) wundern sich, was vor ihrer Haustür los ist.

    Foto: WDR/Thomas Kost,

Launig geriet die Inszenierung der nächtliche Schurkensuche von Thiel und Boerne im Kellerarchiv, albern hingegen der Doppelrollen-Auftritt von Prahl und Liefers. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473217?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nach heftigen Gewittern kommt die Sommerhitze zurück
Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an - im Hintergrund blauer Himmel und Sonne.
Nachrichten-Ticker