Einschaltquoten
«Der Bozen-Krimi» lässt die Konkurrenz hinter sich

Hochspannung im Ersten: Die Südtiroler Ermittlerin Sonja Schwarz entgeht knapp einem Anschlag. Der Krimi mit Chiara Schoras kommt gut an.

Freitag, 07.06.2019, 12:29 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 12:32 Uhr
Einschaltquoten: «Der Bozen-Krimi» lässt die Konkurrenz hinter sich
Foto: ARD Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

Berlin (dpa) - Der «Bozen-Krimi» hat die beste Einschaltquote im Abendprogramm am Donnerstag erreicht. 4,50 Millionen Zuschauer (16,3 Prozent) waren ab 20.15 Uhr im Ersten dabei - in der Folge «Am Abgrund» entgeht «Frau Commissario» Sonja Schwarz ( Chiara Schoras ) knapp einem Mordanschlag.

Die ZDF-Familienserie «Der Bergdoktor» erreichte zeitgleich 3,00 Millionen (10,9 Prozent). Das Staffelfinale der RTL-Actionserie «Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei» kam auf 2,11 Millionen (7,7 Prozent). Vox hatte den Agentenfilm «James Bond: Der Morgen stirbt nie» mit Pierce Brosnan zu bieten, das wollten 1,91 Millionen (7,3 Prozent) sehen. Die Sat.1-Krimiserie «Navy CIS» erzielte 1,53 Millionen (5,6 Prozent).

Die ProSieben-Show «Die Besten! Die 33 unglaublichsten Pannen aller Zeiten» verfolgten 1,33 Millionen (5,2 Prozent), die ZDFneo-Krimireihe «Letzte Spur Berlin» 710.000 Zuschauer (2,6 Prozent) und die RTL-II-Dokusoap «Frauentausch» 660.000 Leute (2,5 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6672563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker