Einschaltquoten
Corona und Krimi waren größte TV-Zuschauermagneten

Das Interesse an News zur Corona-Pandemie ist ungebrochen hoch. Aber auch «Der Barcelona-Krimi» fand sein Publikum.

Freitag, 29.05.2020, 11:56 Uhr aktualisiert: 29.05.2020, 11:58 Uhr
Fina Valent (Anne Schäfer) und Xavi Bonet (Clemens Schick) am Tatort.
Fina Valent (Anne Schäfer) und Xavi Bonet (Clemens Schick) am Tatort. Foto: Charlotte Jansen

Berlin (dpa) - «Das ARD Extra» zur Corona-Krise ist am Donnerstagabend die stärkste Primetime-Sendung gewesen. Im Schnitt 5,55 Millionen (19,2 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Erste ein. Im Anschluss kam «Der Barcelona-Krimi: Blutiger Beton» auf 5,13 Millionen (17,1 Prozent).

Der ZDF-Film «Lebenstraum» aus der «Lena Lorenz»-Reihe erreichte 3,88 Millionen (13,0 Prozent). Recht stark war Vox mit dem Agentenklassiker «James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie», den 2,45 Millionen (8,5 Prozent) verfolgten.

Mit der RTL-Show «Let's Dance - Die schönsten Tänze aller Zeiten» verbrachten 2,33 Millionen (8,5 Prozent) den Abend. Die US-Krimiserie «Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger» auf Sat.1 wollten 1,89 Millionen (6,4 Prozent) sehen. Bei der RTLzwei-Reportage «Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez» waren 1,08 Millionen (3,7 Prozent) am Bildschirm dabei.

Die Kabel-eins Dokureihe «Achtung Abzocke - Betrügern auf der Spur» hatte 990.000 Zuschauer (3,3 Prozent), die ProSieben Show «Germany's next Topmodel - die schönsten Momente, die unvergesslichsten Mädchen» 880.000 (3,0 Prozent) und der Science-Fiction-Film «Star Trek II» auf ZDFneo 590.000 (2,0 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7428555?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker