Einschaltquoten
Mehr als 6 Millionen sehen «Amsterdam-Krimi»

Der «Amsterdam-Krimi» war am Donnerstagabend nicht zu schlagen. Aber James Bond machte auch eine gute Figur.

Freitag, 12.06.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 12.06.2020, 12:04 Uhr
Alex Pollack (Hannes Jaenicke) muss einen entführten Jungen retten.
Alex Pollack (Hannes Jaenicke) muss einen entführten Jungen retten. Foto: ARD Degeto/Martin Menke

Berlin (dpa) - Das Erste hat mit dem «Amsterdam-Krimi» am Donnerstagabend den Quotensieg erzielt. 6,27 Millionen Zuschauer sahen um 20.15 Uhr die Folge «Das verschwundene Kind». Das entspricht einem Marktanteil von 21 Prozent.

Dahinter lag das ZDF mit dem Drama «Lena Lorenz: Geliehenes Glück» mit 3,68 Millionen (12,3 Prozent). Eine gute Quote erzielte zudem der Privatsender Vox mit dem Filmklassiker « James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag» aus dem Jahre 2002 mit Bond-Darsteller Pierce Brosnan - das wollten 2,26 Millionen (8,1 Prozent) sehen.

Sat.1 zeigte die Krimiserie «Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger» und verbuchte damit 1,68 Millionen Zuschauer (5,7 Prozent). ProSieben setzte auf die Dating-Show «Beauty & The Nerd» - 1,21 Millionen (4,4 Prozent) verbrachten damit ihren Abend. Den Actionthriller «Demolition Man» auf Kabeleins wollten 1,05 Millionen (3,6 Prozent) sehen. RTL zeigte die Serie «Der Lehrer» - 1,02 Millionen (3,5 Prozent) schauten zu. ZDFneo zog mit dem Film «Ostwind - Zusammen sind wir frei» 580.000 Zuschauer (2 Prozent) an.

© dpa-infocom, dpa:200612-99-399357/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7446610?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker