Einschaltquoten
ZDF-Krimi vor ARD-Komödie

Trotz des schönen Wetters haben sich Millionen vor dem Fernseher versammelt und einer Folge aus der Krimireihe «Ein Fall für zwei» eine ordentliche Quote beschert.

Samstag, 08.08.2020, 11:31 Uhr
Antoine Monot Jr. spielt in «Ein Fall für zwei» den Rechtsanwalt Benni Hornberg.
Antoine Monot Jr. spielt in «Ein Fall für zwei» den Rechtsanwalt Benni Hornberg. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Beim Fernsehpublikum hatte am Freitagabend ein ZDF-Krimi die Nase vorn: Der Sender zeigte einen älteren Fall der Serie «Ein Fall für zwei» - und erreichte damit 3,59 Millionen Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 16,5 Prozent.

Das Erste setzte auf die Komödie «Zimmer mit Stall: Tierisch gute Ferien», was 2,6 Millionen Menschen sehen wollten (11,8 Prozent Marktanteil). Zuvor hatten bei der «Tagesschau» 3,56 Millionen (17,2 Prozent) eingeschaltet. Bei Sat.1 startete am Abend eine neue Ausgabe der Unterhaltungsshow «Promi Big Brother». Das wollten sich 1,88 Millionen Zuschauer (10,1 Prozent) nicht entgehen lassen.

«Die 100 schrägsten Freizeit-Erlebnisse» bei RTL kam auf 1,5 Millionen (7,2 Prozent), der Sci-Fi-Film «Star Wars: Angriff der Klonkrieger» bei ProSieben auf 1,15 Millionen (0,82 Prozent). Vox zeigte mehrere Folgen von «Bones - Die Knochenjägerin» und verbuchte damit am späteren Abend unter anderem 0,70 Millionen Zuschauer (3,2 Prozent). Mit dem Thriller «Source Code» bei RTLzwei verbrachten 0,6 Millionen (2,7 Prozent) ihren Abend, mit einer Folge «Navy CIS» bei Kabel eins 0,57 Millionen (2,6 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:200808-99-90379/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526418?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker