Einschaltquoten
ARD und ZDF Quotensieger mit Show und Krimi

Unterhaltung für ein Millionenpublikum: Die Öffentlich-Rechtlichen machten klar das Rennen um die Gunst der meisten Zuschauer.

Sonntag, 22.11.2020, 12:01 Uhr aktualisiert: 22.11.2020, 12:04 Uhr
Kommissar Robert Anders (Walter Sittler) ermittelte noch einmal am Meer.
Kommissar Robert Anders (Walter Sittler) ermittelte noch einmal am Meer. Foto: Marion von der Mehden

Berlin (dpa) - Die mit Abstand meisten Fernsehzuschauer haben sich am Samstagabend entweder für bunte Unterhaltung oder die Fortsetzung einer Krimireihe entschieden.

6,16 Millionen sahen in der ARD zur besten Sendezeit die abendfüllende Spieleshow «Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell» mitdem Moderator Kai Pflaume . Das entsprach einem Marktanteil von 20,7 Prozent. Das ZDF zeigte den Krimi «Der Kommissar und das Meer: Aus glücklichen Tagen» mit Walter Sittler als einem der dienstältesten Ermittler im deutschen Fernsehen und hatte 6,47 Millionen Zuschauer. Diese vorletzte Episode der Reihe brachte dem Zweiten eine Quote 19,9 Prozent.

Die RTL-Castingshow «Das Supertalent» um die Jury von Dieter Bohlen zog 2,75 Millionen Menschen (8,9 Prozent) vor die Bildschirme. ProSieben setzte mit «Schlag den Star» ebenfalls auf Show, die sich im Schnitt 1,33 Millionen (5,9 Prozent) ansahen. Auf Sat.1 lief das US-Fantasymärchen «BFG - Big Friendly Giant» mit 1,38 Millionen Zuschauern (4,4 Prozent). Der französischen Actionfilm «96 Hours - Taken 3» auf Vox hatte 1,41 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent).

RTLzwei brachte den US-Actionfilm «Twister», den 910.000 Menschen einschalteten (2,9 Prozent). Im Schnitt 730.000 Zuschauer interessierte sich auf Kabel eins für eine weitere Folge der US-Krimiserie «Hawaii Five-0», was dem Sender eine Quote von 2,3 Prozent einbrachte.

© dpa-infocom, dpa:201122-99-422296/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689387?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819674%2F
Nachrichten-Ticker