Do., 20.09.2018

"Das Haus der geheimnisvollen Uhren" Der nächste Zauberschüler

Lewis (Owen Vaccaro) zieht bei seinem schrägen Onkel Jonathan (Jack Black) ein. Der wird ihm Zauberstunden erteilen.

Hollywood ist weiter auf der Suche nach einem Nachfolger der „Harry Potter“-Filme, die acht Teile lang die Kassen klingeln ließen. Nun nahm sich DreamWorks einen Roman des Fantasy-Autors John Bellairs von 1973 vor, dessen elf Fortsetzungen im Erfolgsfall ausreichend Nachschub versprechen. Von Gian-Philip Andreas

Do., 20.09.2018

"Utoya 22. Juli" Flucht und Panik ohne Ende

Kaja (Andrea Berntzen) flieht vor dem Attentäter.

Vor sieben Jahren, am 22. Juli 2011, verschaffte sich der rechtsextremistische Norweger Anders Breivik in Polizeiuniform Zugang auf die Insel Utoya und brachte als schwer bewaffneter Attentäter 69 Jugendliche um, die dort im Sommercamp lebten.  Von Hans Gerhold


Do., 20.09.2018

"Styx" Auf dem Wasser des Grauens

Ärztin Rike (Susanne Wolff) auf hoher See.

Der (auch: die) titelgebende „Styx“ ist ein Fluss der Unterwelt in der griechischen Mythologie und eine Flussgöttin. Bei Homer wird „Styx“ auch als „Wasser des Grauens“ charakterisiert. Derartige kulturelle Verweise sind hoch gegriffen, doch der Film von Wolfgang Fischer („Was Du nicht siehst“) schafft es durchaus, seinem Anspruch vor allem in formaler Hinsicht gerecht zu werden. Von Hans Gerhold


Do., 20.09.2018

"Searching" Desktop-Thriller ohne Kulturpessimismus

Witwer David Kim (John Cho) sucht nach seiner Tochter Margot. Detective Rosemary Vick (Debra Messing) (l.) hilft ihm dabei.

Willkommen im Desktop-Film: Alles, was sich in „Searching“ abspielt, ist ausschließlich über Bildschirmoberflächen nachzuverfolgen, auf Laptop- und Smartphone-Screens, via Webcam, in Facebook-Timelines und Instagram-Fenstern, in Mail- und Chatprogrammen, in News-Clips und auf Bildern von Überwachungskameras.  Von Gian-Philip Andreas


Do., 20.09.2018

"Klassentreffen 1.0" Verklemmung in Großaufnahme

Man scheint frustriert zu sein: Til Schweiger als Thomas (M.), Samuel Finzi (r.) als Nils und Milan Peschel als Andreas schauen hier eher mürrisch drein.

In Til-Schweiger-Filmen, die Schweiger selbst schreibt und inszeniert, läuft das so: Männer sind selbstmitleidige Hanswürste, bis auf Schweiger selbst, der stets den Frauenhelden spielt, den allenfalls die Aussicht auf ewige Treue erschüttert.  Von Gian-Philipp Andreas


Do., 20.09.2018

"Wackersdorf" Landrat am Bauzaun

Besorgt über die Entwicklung der Lage in Wackersdorf, gibt Landrat Hans Schuierer (Wolfgang Zeiler) vor dem Mikro zwischen Polizei und Demonstranten eine Erklärung ab.

Wer in den 80er Jahren lebte, erinnert sich vielleicht an die knallgelben Aufkleber mit strubbeligem Strahlemann und dem Slogan „Atomkraft? Nein danke!“. Wer noch tiefer gräbt, dem kommen die grünweißen Aufkleber der Gegenfraktion in den Sinn, die sinngemäß antworteten: Ohne Atomkraft bleibt im Winter der Hintern kalt. Von Hans Gerhold


Fr., 14.09.2018

Kino-Kritik Eine Familie und ein Musikername

Kino-Kritik: Eine Familie und ein Musikername

In „Eingeimpft – Familie mit Nebenwirkungen“ von David Sieveking („Vergiss mein nicht“) soll die kleine Tochter eines Paares gegen acht (!) verschiedene Krankheiten gleichzeitig geimpft werden. Dabei ist sie gesund. Die Eltern sind unterschiedlicher Meinung, was zu tun ist.


Fr., 14.09.2018

Kino-Kritik „Predator Upgrade“: Müdes Monster

Olivia Munn (l.) als Casey Bracket und Thomas Jane (r.) als Baxley kämpfen gemeinsam gegen einen Predator.

Schon 31 Jahre ist es her, dass Arnold Schwarzenegger erstmals gegen den „Predator“ kämpfte, ein Alien-Raubtier, das sich unsichtbar machen konnte und seine Jäger äußerst blutrünstig erledigte. Nun kommt die bereits fünfte Fortsetzung des trashigen Sci-Fi-Kultfilms heraus – der deutsche Titel verspricht gar ein „Upgrade“. 


Fr., 14.09.2018

Kino-Kritik „Glücklich wie Lazzaro“: Poetisch

Lazzaro (Adriano Tardiolo) schuftet auf dem Landgut der Gräfin wie ein Leibeigener.

Ein authentischer Fall inspirierte Regisseurin Alice Rohrbacher zur mit biblischen Motiven bereicherten Ballade „Glück­lich wie Lazzaro“. Im Jahr 1982 (!) entdeckten Behörden, dass eine Gräfin auf ihrem Landgut auf einer Insel Angestellte wie Leibeigene hielt. 


Fr., 14.09.2018

„Pettersson & Findus – Findus zieht um“ Der Kater im Klohäuschen

Pettersson (Stefan Kurt) und Breda (Marianne Sägebrecht)

Weil ihn Kater Findus immer morgens um vier Uhr weckt, will Pettersson (Stefan Kurt) endlich seine Ruhe haben und quartiert den vierbeinigen Freund in das Klohäuschen im Garten ein, das er in eine Spielhütte für Findus umbaut.  Von Hans Gerhold


Fr., 14.09.2018

„Mile 22“: Atemloses Dauerfeuer mit Mark Wahlberg Anfahrt mit Hindernissen

Was macht Jimmy Silva (Mark Wahlberg, l.) hier mit Li Noor (Iko Uwais)?

Regisseur Peter Berg und Star Mark Wahlberg fühlen sich seit einiger Zeit gemeinsam berufen, einem US-patriotisch befeuerten Actionkino die Stange zu halten, von dem man dachte, es habe sich längst in den untersten Videothekenregalen verflüchtigt.  Von Gian-Philip Andreas


Fr., 14.09.2018

„Book Club“: Witzige Altersromantik Golden Girls und alte Knochen

Glück im Alter: Sharon (Candice Bergen, l.) und Diane (Diane Keaton) sind auf der Hochzeitsfeier ihrer Freundin fröhlich gestimmt.

Die vier Freundinnen Vivian (Jane Fonda, 80), Sharon (Candice Bergen, 72), Diane (Diane Keaton, 72) und Viola (Mary Steenburgen, mit 65 das Küken), die sich seit Jahrzehnten regelmäßig treffen und als „Book Club“ Romane diskutieren, entdecken bei der Lektüre des Bestsellers „Fifty Shades of Grey“ neue Gedanken und stellen ihr Liebesleben auf den Kopf. Von Hans Gerhold


Fr., 14.09.2018

„Mackie Messer – Der Dreigroschenfilm”: Leicht überladener Film-Essay Dreharbeiten mit Doppelmond

Tobias Moretti (M.) steht als Macheath alias Rudolf Forster im Mittelpunkt der im Film gezeigten „Dreigroschenoper“-Verfilmung.

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral: Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“, vertont von Kurt Weill, war einer der größten Theatererfolge der Weimarer Republik. Von Gian-Philip Andreas


Fr., 07.09.2018

Kino-Kritik „Messi und Maud“: Ziellos unterwegs

Maud (Rifka Lodeizen, r.) gewinnt dank des jungen Messi (Cristóbal Farias) wieder an Lebensfreude.

Während eines Urlaubs in Chile will das holländische Paar Maud (Rifka Lodeizen) und Frank (Guido Pollemans) seine wegen des unerfüllbaren Kinderwunsches kriselnde Beziehung kitten. Doch es kommt ganz anders in dem niederländischen Roadmovie „Messi und Maud“.


Fr., 07.09.2018

Kino-Kritik „The Nun“: Fies verschleiert

Novizin Irene (Taissa Farmiga, r.) guckt in die falsche Richtung. Die Nonne im Horror-Habit steht längst hinter ihr.

Die derzeit erfolgreichste Horrorfilm-Reihe wächst unaufhaltsam vor sich hin: Nach den zwei Filmen um die dämonische Puppe „Annabelle“ bekommt „Conjuring“ nun ein Prequel, das um die kreischfreudige Gruselnonne aus „Conjuring 2“ kreist.


Fr., 07.09.2018

„Following Habeck“: Flotte Doku Die Mechanismen im Wahlkampf

Hier fährt Robert Habeck gerade Aufzug.

Der Zuspruch beim Podiumsgespräch in Münster mit „Following Habeck“ bringt die Dokumentation regulär ins Kino. Regisseur Malte Blockhaus (Produktion, Drehbuch, Kamera und Montage) begleitete zwei Jahre lang Robert Habeck, den neuen Vorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen, von der Kandidatur 2015 bis zum Sieg.  Von Hans Gerhold


Fr., 07.09.2018

„Alpha“: Steinzeit-Abenteuer mit Wolf Zurück zum Stamm

Der junge Keda (Kodi Smit-McPhee) mit seinen Eltern: Ein Sturz wird ihn alsbald von seinem Stamm trennen.

Wenn das Kino in die Steinzeit zurückführt, geht es grimmig realistisch („Am Anfang war das Feuer“), krawallig („10.000 BC“) oder poppig („Caveman“ mit Ringo Starr) zu. Von Gian-Philip Andreas


Fr., 07.09.2018

„Das schönste Mädchen der Welt“: Romantische Musikkomödie Klobige Nase – cooler Rap

Roxy (Luna Wendler) ist die Angebetete von Cyril (Aaron Hilmer).

Bei all dem Unsinn, der von deutschen Komödien meist geboten wird, ist die romantische Musikkomödie „Das schönste Mädchen der Welt“ eine coole Überraschung. Die in eine heutige Oberschulklasse verlegte Verfilmung des immerhin 120 Jahre alten Dramas „Cyrano de Bergerac“ schafft es wunderbar, die durchaus nicht verstaubte Handlung und die Verse in Form von Rap zu modernisieren. Von Hans Gerhold


Fr., 07.09.2018

„Kindeswohl“: Emma Thompson als Richterin in der Zwickmühle Zwangsweise Lebensrettung

Nachdem Adam (Fionn Whitehead) genesen ist, sucht er immer häufiger die Nähe zu Fiona (Emma Thompson),

Wenn siamesische Zwillinge ohne Operation sterben würden, nach einer chirurgischen Trennung aber auch eines der Kinder nicht überleben würde – wen sollte man sterben lassen? In ethische Zwickmühlen dieser Art möchte man nicht geraten, diese Frau aber muss es von Berufs wegen: Fiona Maye ist Familienrichterin am High Court in London, eine Veteranin der harten Entscheidungen. Von Gian-Philip Andreas


Do., 30.08.2018

Kino-Kritik „Käpt´n Sharky“: Unter Piraten

Diese Piraten sehen eher lustig als furchteinflößend aus. Das ist für Kinder doch eine besondere Freude.

Ein hübscher deutscher Animationsfilm, basierend auf der Kinderbuch- und Hörspielreihe des Coppenrath Verlags in Münster. Gedacht ist er für jüngste Zuschauer, die Piraten jenseits von Jack Sparrow („Fluch der Karibik“) und Long John Silver („Die Schatzinsel“) erleben möchten. 


Do., 30.08.2018

Kino-Kritik „Grüner wird’s nicht ...“: Mit Wepper

Wieder öffnet sich ein Grantler für das Leben: Schorsch (Elmar Wepper) trifft auf eine patente Dame (Dagmar Manzel).

Der Wellness-Film der Woche basiert auf einem Roman von Jockel Tschiersch und lässt schon des ungelenken Titels wegen ans skandinavische Vorbild mit dem „Hundertjährigen“ denken. Elmar Wepper variiert unter der Regie von Florian Gallenberger („John Rabe“) seine seit „Kirschblüten“ erprobte Rolle des Grantlers, der sich öffnen darf. 


Do., 30.08.2018

„Donbass“: Drastischer Episodenfilm Alltag und Angst unter totalitärer Herrschaft

Schon wieder eine willkürliche Festnahme im Donbass-Gebiet.

Der vierte Spielfilm des ukrainischen Regisseurs Sergej Losnitza (Antikriegsfilm „Im Nebel“), der sich mit Dokumentarfilmen einen Namen machte, führt in die titelgebende Landschaft „Donbass“ in der heutigen Ostukraine. Dort tobt seit 2014 ein Krieg zwischen den Regierungstruppen und pro-russischen Separatisten.  Von Hans Gerhold


Do., 30.08.2018

„Safari“: Witzarme Münchner Dating-Posse Von Algorithmen getrieben

Busfahrer Harry (Justus von Dohnányi) und seine Frau Aurelie (Sunnyi Melles) scheinen eine nicht besonders frohe Ehe zu führen.

Wie ein Rücksturz ins finstere Zeitalter der deutschen Beziehungskomödien aus den Neunzigern kommt diese Dating-Komödie daher: In typisch episodischer Struktur verfolgt Regisseur Rudi Gaul das merkwürdige Paarungsverhalten geschlechtsreifer Großstädter, nur insoweit modernisiert, als eine Dating-App namens „Safari“ als erzählerisches Bindeglied herhalten muss. Von Gian-Philip Andreas


Do., 30.08.2018

„Asphaltgorillas“: Gangstergroteske Falschgeld und Abführmittel

Der kleine Drogendealer Atris (Samuel Schneider) und Ladendibin Marie (Ella Rumpf) wollen einen Falschgeld-Deal durchziehen. Das kann böse enden ...

Nach den vier erfolgreichen „Bibi & Tina“-Musicals legt Detlev Buck mal wieder einen Film für Erwachsene vor – seinen ersten seit „Die Vermessung der Welt“. „Asphaltgorillas“ widmet sich den Kleinganoven rund ums Kottbusser Tor in Berlin, stilistisch angesiedelt irgendwo zwischen Film noir und Guy-Ritchie-Krimifarce mit Tarantino-Einschlag.  Von Gian-Philip Andreas


Do., 30.08.2018

„Bad Spies“: Schrille und übermäßig harte Action-Komödie Zwei Freundinnen im Kugelhagel

Jetzt ducken sie sich wieder: Audrey (Mila Kunis, l.) und ihre beste Freundin Morgan (Kate McKinnon) werden von Agenten gejagt.

Als die missgelaunte Verkäuferin Audrey (Mila Kunis) erfährt, dass ihr Freund ein Spion ist, hat sie kaum Zeit nachzudenken, so schnell fliegen ihr in der Wohnung die Kugeln um die Ohren. Auf der Stelle flieht sie mit ihrer besten Freundin Morgan (Kate McKinnon) vor Agenten und rast mit ihr durch halb Europa, um einen USB-Stick, den ihr der inzwischen erschossene Freund anvertraut hatte, weiterzugeben. Von Hans Gerhold


1 - 25 von 422 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region