Gods Of Egypt
Liebestoller Langfinger

In den USA ist „Gods of Egypt“, die bombastische Antik- und Action-Fantasy mit mythologischem Hintergrund, unter anderem deshalb durchgefallen, weil angesichts der lächerlichen „SoWhite“-Quoten-Debatte ums amerikanische Filmschaffen schwarze Schauspieler vermisst wurden. 

Freitag, 22.04.2016, 12:04 Uhr

Guckt der aber grimmig: Set (Gerard Butler), der Pharao und Gott der Dunkelheit, fackelt nicht lange.
Guckt der aber grimmig: Set (Gerard Butler), der Pharao und Gott der Dunkelheit, fackelt nicht lange. Foto: Concorde

Da hat man wohl nicht aufgepasst, denn als Thoth, Gott der Weisheit, spielt ein farbiger Schauspieler mit, der allerdings das Rätsel der Sphinx auch nicht lösen kann. Na sowas!

Sieht man von diesen abstrusen Nebeneffekten ab und konzentriert sich auf den Film, kommt etwas ganz anderes heraus. „ Gods of Egypt “ ist eine überdrehte Verneigung vor den Stop-Motion-Filmen der 70er und 80er Jahre wie „Kampf der Titanen“, „Sindbad und das Auge des Tigers“ oder „Der Kalif von Bagdad“, mit denen Ray Harrishausen als Meister der Tricktechnik tüftelte.

Das geht heute natürlich nicht mehr, aber etwas vom naiven Charme der damaligen Sandalen- und Monsterfilme ist in „Gods of Egypt“ zu finden, wenn unfreiwillig komisch Götter und Menschen bei Hängepartien am Wasserfall und Luftkämpfen durch die Elemente schwirren und ganz nebenbei beim Ausflug ins Weltall Sonnengott Ra (Geoffey Rush) ihre Aufwartung machen. Was in 3D ziemlich gut aussieht.

Läuft wo?

Alle Informationen zum Film gibt es hier .

...

Die Story kreist um Set ( Gerard Butler ), den grimmigen Gott der Dunkelheit, der sich mit Vatermord und Bruderblendung auf den Pharaonen-Thron geputscht hat. Der liebestolle Langfinger Bek ( Brenton Thwaites ) nimmt sich der geliebten Zaya (Courtney Eaton) wegen des blinden Gottes Horus (Nikolaj Coster-Waldau) an, erlebt mit ihm eine dialogwitzige Odyssee, löscht ein Wüstenfeuer, entgeht allerlei Fallen in Schatz- und Grabkammern und sorgt für den Sieg der Liebe. Dafür braucht er keine Quoten, sondern gesundes Selbstvertrauen.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3949342?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F4840723%2F4840732%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker