Bad Santa 2
Schlappes Sequel

Als der grandios grimmige Billy Bob Thornton 2003 erstmals loszog, um als falscher Kaufhausweihnachtsmann Schimpf und Schande über den heiligen Advent auszuschütten und fluchend, saufend, hurend Mantel und Rauschebart zu entweihen, da war der Mix aus Krimikomödie und Festtagssatire noch originell und irre komisch. Die 13 Jahre später nachgeschobene Fortsetzung ist nun weder das eine noch das andere. Vielmehr zeigt sie, dass ein Witz nicht lustiger wird, wenn man ihn uninspiriert wiederholt. Unter neuer Regie (Mark Waters, „Girls Club“), doch mit den alten Sidekicks (darunter Tony Cox als kleinwüchsiger Elfendarsteller), plant Thornton als inzwischen ergrauter Willie Sokes seinen nächsten Coup: ein Wohltätigkeits-Event in Chicago zu plündern. Natürlich geht das schief. Trotz toller Darstellerinnen in den weiteren Rollen (darunter Kathy Bates und „Mad Men“-Sirene Christina Hendricks) konzentriert sich dieses überflüssige Sequel obsessiv auf Tabubrüche von vorgestern. Vergessen wurde das Wichtigste: gute Gags und stimmiges Timing.

Freitag, 25.11.2016, 10:11 Uhr

Willie (Billy Bob Thornton) plant Böses.
Willie (Billy Bob Thornton) plant Böses. Foto: Universum
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4457690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F4840723%2F4840724%2F
Drogenring im Münsterland zerschlagen - 145 Kilogramm Marihuana sichergestellt
Kriminalität: Drogenring im Münsterland zerschlagen - 145 Kilogramm Marihuana sichergestellt
Nachrichten-Ticker