„In den Gängen
Gabelstaplerfahrer der Herzen

Wenn etwas im deutschen Kino zu wenig Beachtung findet, dann sind es die stinknormalen Stechuhr-Arbeitswelten von Geringverdienern. Im „Tatort“ geben sie zwar mitunter den gossenrealistischen Hintergrund für justiziable Alltagstragödien ab, daneben aber kreist der deutsche Film meist um die Lebens- und Liebesprobleme der vermeintlich glamouröseren Berufsstände.

Freitag, 25.05.2018, 09:00 Uhr

Marion (Sandra Hüller) und Christian (Franz Rogowski) kommen sich ganz langsam näher.
Marion (Sandra Hüller) und Christian (Franz Rogowski) kommen sich ganz langsam näher. Foto: dpa

Wer mehr über die neuerdings so genannten „Abgehängten“ wissen möchte, zumal im deutschen Osten, kann die Romane und Stories des Hallenser Schriftstellers Clemens Meyer lesen. Zusammen mit dem Leipziger Regisseur Thomas Stuber (mit dem er zuvor schon am filmpreisgekrönten Ex-Boxer-Drama „Herbert“ arbeitete) schrieb Meyer das Drehbuch nach seiner eigenen, im Band „Die Nacht, die Lichter“ erschienenen Kurzgeschichte „In den Gängen“. Es ist ein seltener, überraschend poetisch gestalteter Einblick in eine unspektakuläre Arbeitswelt: Kaum je verlässt der Film den Großmarkt vor den Toren Leipzigs, in dem die Protagonisten ihren Nachtschichten nachgehen.

„Frischling“ Christian (unnachahmlich verdruckst: Franz Rogowski aus „Transit“) fängt in der Getränkeabteilung an, wird vom alten Gabelstaplerfahrer Bruno (stark: Peter Kurth aus „Herbert“) unter seine Fittiche genommen, verliebt sich zaghaft in Marion („Toni Erdmann“-Star San­dra Hüller) aus der Süßwarenabteilung. Mehr Plot gibt es kaum, die bedrückenden Hintergründe der Hauptfiguren werden eher angedeutet als nach üblichen dramaturgischen Schemata durchdekliniert.

Genau schauen Meyer und Stuber stattdessen auf den sehr eigenen Jargon der Arbeiter, aufs solidarische Miteinander dieser Menschen, die für den reibungslosen Ablauf der Konsumgesellschaft schuften, von dieser aber kaum je wahrgenommen werden. Erst gegen Ende, wenn der Großmarkt verlassen und doch noch große Tragik ausgepackt wird, schleichen sich einige falsche Töne in diesen Film, der ansonsten rundum sehenswert ist.  

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5765221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F
Karnevalsumzug fällt aus
Trostloses Wetter mit Sturmgefahr: Der BAK hat entschlossen, den Karnevalsumzug abzusagen.
Nachrichten-Ticker