"Das Haus der geheimnisvollen Uhren"
Der nächste Zauberschüler

Hollywood ist weiter auf der Suche nach einem Nachfolger der „Harry Potter“-Filme, die acht Teile lang die Kassen klingeln ließen. Nun nahm sich DreamWorks einen Roman des Fantasy-Autors John Bellairs von 1973 vor, dessen elf Fortsetzungen im Erfolgsfall ausreichend Nachschub versprechen.

Donnerstag, 20.09.2018, 18:37 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.09.2018, 16:28 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.09.2018, 18:37 Uhr
Lewis (Owen Vaccaro) zieht bei seinem schrägen Onkel Jonathan (Jack Black) ein. Der wird ihm Zauberstunden erteilen.
Lewis (Owen Vaccaro) zieht bei seinem schrägen Onkel Jonathan (Jack Black) ein. Der wird ihm Zauberstunden erteilen. Foto: Quantrell D. Colbert/Storyteller Distribution Co., LLC/Universal Pictures /dpa

Protagonist der zwölf Romane ist der Waisenjunge Lewis Barnavelt ( Owen Vaccaro ), der im ersten Teil, anno 1955, in die Obhut seines schrägen Onkels Jonathan gelangt (mit bewährtem Sinn fürs Timing: Jack Black , „School of Rock“). Der lebt in einer verwinkelten, mit Uhren aller Art vollgestopften Villa und ist obendrein Magier – genau wie seine ihm per Hassliebe verbundene Nachbarin Florence Zimmerman (Cate Blanchett, „Carol“).

Seelenlosere Effektschau

Wie Lewis den Zauber des Herrenhauses voller lebendiger Gegenstände entdeckt, wie er Magiestunden erteilt bekommt und das Staunen lernt, das erzählt der bislang auf harte Horrorfilme abonnierte Regisseur Eli Roth („Cabin Fever“) zunächst schön detailliert und mit viel Potter- und Spielberg-Flair.

Dann aber, wenn’s gegen den bösen Vorbesitzer der Villa („Twin Peaks“-Star Kyle MacLachlan) und seine Weltbeherrschungspläne geht, wird der Film zur immer klamaukigeren und seelenloseren Effekteschau.  

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6066558?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker