Intrigo
Gelacktes Sommerrätsel

Soeben sind frühe Kurzgeschichten des schwedischen Krimiautors Håkan Nesser wiederveröffentlicht worden – zeitlich passend zu drei Verfilmungen, die jetzt sukzessive ins Kino kommen werden. Den Anfang macht „Tod eines Autors“, inszeniert von Daniel Alfredson, der auch zwei Teile der erfolgreichen „Millennium“-Trilogie drehte.

Donnerstag, 25.10.2018, 17:26 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.10.2018, 17:26 Uhr
David (Benno Fürmann) soll übersetzen.
David (Benno Fürmann) soll übersetzen. Foto: dpa

Doch mit dem düsteren Nordic-Noir-Stil, der aus so vielen skandinavischen Thrillern bekannt ist, hat diese deutsch-schwedische Co-Produktion wenig gemein: In sommerlichen Bildern erzählt sie von David (Benno Fürmann), der das Manuskript eines verstorbenen Schriftstellers übersetzen soll, den mysteriösen, auf einer Insel residierenden Bestsellerautor Henderson (in Schurkenroutine: Ben Kingsley) um Rat bittet und mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun hat.

Alfredson gibt sich unter Einsatz bedeutungsschwangerer Voice-over-Stimmen Mühe, die Erzähl- und Realitätsebenen erst zu verwirbeln und dann zu entwirren. An einem aber gebricht es diesem gelackten Rätselkrimi: Spannung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6144957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F
Gronau groovt neun Tage lang
Joris eröffnet am Samstag (27. April) den musikalischen Reigen in der Bürgerhalle.
Nachrichten-Ticker