„Joker“: Abgründiges Schurken-Psychogramm
Ein mieser Komiker, dieser Clown

Großes Erstaunen, als „Joker“ unlängst in Venedig den Goldenen Löwen gewann: ein Film über eine Comicfigur, inszeniert von dem Typen, der sonst Klamotten wie „Hangover“ dreht? Doch keine Sorge, mit den quietschbunten Blockbuster-Universen der Platzhirsche Marvel und DC Comics, die sonst die Multiplexe bespielen, hat Todd Phillips’ Film rein gar nichts zu tun. Von Gian-Philip Andreas
Donnerstag, 10.10.2019, 15:24 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 10.10.2019, 15:24 Uhr
Aus dem Komiker Arthur Fleck (Joaquin Phoenix) wird der kaltherzige Killerclown Joker.
Aus dem Komiker Arthur Fleck (Joaquin Phoenix) wird der kaltherzige Killerclown Joker. Foto: dpa
Sein „Joker“ erzählt vielmehr eine nachtfinstere Herleitungsgeschichte: Wie wurde der Joker das, was er ist?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F
Ende der Schlupfloch-Zeit für fünffache Gelbsünder in Sicht
Das Provozieren einer fünften Gelben Karte sollte möglichst bald aufhören.
Nachrichten-Ticker