Kino
„47 Meters Down...“: Hai-Horror

Im ersten Teil von „47 Meters Down“ (der in Deutschland nicht ins Kino kam) mussten sich zwei Frauen in einem Käfig auf dem Meeresboden gegen attackierende Haie und knapper werdenden Sauerstoff wehren. Das war effektiv und orientierte sich in seinem Minimalismus an Genre-Klassikern wie „Open Water“. 

Donnerstag, 10.10.2019, 15:24 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 16:18 Uhr
Hätten gern einen Schutzkäfig: Sophie Nélisse als Mia, Brianne Tju als Alexa und Corinne Foxx als Sasha.
Hätten gern einen Schutzkäfig: Sophie Nélisse als Mia, Brianne Tju als Alexa und Corinne Foxx als Sasha. Foto: dpa

Die Fortsetzung, erneut von Johannes Roberts inszeniert, bringt nun gleich vier Bikini-Girls mit Modelmaßen in die gleiche Lage: Haie greifen an, der Sauerstoff schwindet. Der Käfig fehlt diesmal jedoch, außerdem ist das Setting spektakulärer. Denn die vier Teens und Twens („Bücherdiebin“ Sophie Nélisse und Jamie-Foxx-Tochter Corinne als Stiefschwestern; Brianne Tju aus „Leicht wie eine Feder“ und Stallone-Tochter Sistine als Freundinnen) erkunden eine versunkene Maya-Stadt, die sich unter einer idyllischen Lagune in Mexiko verbirgt – und Heimstätte blinder weißer Monsterhaie ist.

Nach zähem Beginn präsentiert sich das, den Gaga-Dialogen zum Trotz, mitunter spannend, während das Finale so überzieht, als wolle es sich direkt für Oliver Kalkofes und Peter Rüttens „SchleFaZ“-Reihe mit den schlechtesten Filmen aller Zeiten in Stellung bringen.

 

Die Filme der Woche (ab 10. Oktober)

1/6
  • Joker“: Abgründiges Schurken-Psychogramm mit brillantem Joaquin Phoenix.

    Bewertung: Vier von fünf Sterne. Hier  geht es zur Rezension. 

    Foto: Niko Tavernise/Warner Bros.
  • Starker Film mit Humor und Waschmaschinen: "Der Glanz der Unsichtbaren"

    Bewertung: Vier von fünf Sterne. Hier geht es zur Rezension.

    Foto: Piffel
  • "Dora und die goldene Stadt": Witziges und spannendes Abenteuer, das Elemente aus „Indiana Jones“ und den „Goonies“ mit reichlich Selbstironie mischt.

    Bewertung: Drei von fünf Sterne. Hier geht es zur Rezension. 

    Foto: Vince Valitutti/Paramount Players/dpa
  • Ein rührseliges Stück über die erste große Liebe: "Dem Horizont so nah

    Bewertung: Zwei von fünf Sterne. Hier geht es zur Rezension.  

    Foto: Bernd Spauke/Studiocanal GmbH/dpa
  • Irrungen und Wirrungen einer Geschwisterliebe: "Bruder Schwester Herz"

    Bewertung: Zwei von fünf Sterne. Hier geht es zur Rezension. 

    Foto: Kinostar Filmverleih GmbH /dpa
  • Horror mit Haifischen: "47 Meters Down..."

    Bewertung: Zwei von fünf Sterne. Hier geht es zur Rezension. 

    Foto: Concorde Filmverleih GmbH/dpa

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819671%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker