Kunst
Richard Hamilton: Retrospektive in der Tate Modern

London (dpa) - Knapp zweieinhalb Jahre nach seinem Tod wird der britische Pop-Art-Künstler Richard Hamilton in der Tate Modern mit einer großen Retrospektive geehrt. Die Kunsthalle gibt einen Rückblick auf die sechs Jahrzehnte des künstlerischen Schaffens von Hamilton, der als Vater der Pop-Art gilt.

Dienstag, 11.02.2014, 11:02 Uhr

Gezeigt werden frühe Designs aus den 1950er Jahren bis hin zu den letzten Gemälden des Künstlers, der im September 2011 starb. Highlights sind die Installation «Fun House» und Gemälde von Rock- und Filmstars - von Mick Jagger bis Marilyn Monroe. Die Ausstellung « Richard Hamilton » läuft vom 13. Februar bis 26. Mai.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2218115?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819675%2F2554381%2F2554501%2F
Nachrichten-Ticker