Religion
Regisseur Greenaway: Schau im Jüdischen Museum Berlin

Berlin (dpa) - Der Regisseur Peter Greenaway («Der Kontrakt des Zeichners») plant eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin. Zusammen mit seiner Partnerin Saskia Boddeke entwirft der Brite zur Zeit eine Installation zum Thema Gehorsam. Das vom Architekten Daniel Libeskind entworfene Museum verleite zu einer besonderen Darstellung des biblischen Themas, sagte Greenaway am Dienstag in Berlin. Gezeigt werden soll die Ausstellung vom 22. Mai bis 13. September in 15 Räumen des Museums.

Dienstag, 17.03.2015, 15:03 Uhr

Grundlage ist die biblische Erzählung vom Gottesbefehl an Abraham, den eigenen Sohn zu opfern. Diese Einforderung von Gehorsam ziehe sich durch Judentum, Christentum und Islam, sagte Museumsdirektorin Cilly Kugelmann. Greenaway sowie die Künstlerin und Opernregisseurin Boddeke , die seit zwölf Jahren gemeinsam Ausstellungen entwerfen, kündigten einen emotionalen Blick auf die Passage aus Bibel und Koran an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3141037?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819675%2F4840858%2F4840868%2F
Nachrichten-Ticker