Jubiläum
Schau in Wien: Joseph Beuys als Vordenker

Wie und was hat der deutsche Künstler gedacht und in seine Werke einfließen lassen? Eine Ausstellung in Wien ist dem Avantgardisten auf der Spur.

Mittwoch, 03.03.2021, 15:55 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 16:00 Uhr
Porträt des deutschen Künstlers und Kunstprofessors Joseph Beuys, aufgenommen 1979.
Porträt des deutschen Künstlers und Kunstprofessors Joseph Beuys, aufgenommen 1979. Foto: -

Wien (dpa) - Der Künstler Joseph Beuys wird in Wien zum Auftakt seines Jubiläumsjahres als Vorkämpfer für umweltbewusstes und soziales Handeln präsentiert. Das Museum Belvedere 21 zeigt ab Donnerstag 64 Werke des deutschen Avantgardisten, der im Mai 100 Jahre alt geworden wäre.

Die Schau «Joseph Beuys. Denken, Handeln, Vermitteln» ist eine der ersten von vielen geplanten Ausstellungen, die sich in diesem Jahr in Deutschland und in vielen anderen Ländern mit dem Künstler auseinandersetzen.

In Wien sind Installationen wie «Honigpumpe am Arbeitsplatz» oder «Basisraum Nasse Wäsche» zu sehen, die im Zusammenspiel von natürlichen Materialien und technischen Prozessen die heutigen ökologischen Debatten vorausdachten. Zusätzlich geben Videos von Beuys' Kunstaktionen und Interaktionen mit seinem Publikum Einblick in sein Denken. «Mit seinen Aktionen versuchte er, ein Handeln auszulösen, aus dem etwas Neues, Besseres entsteht», sagte der Kurator Harald Krejci.

In Österreich sind Museen unter Corona-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet. Die Ausstellung wird auch als virtueller Rundgang auf den Social-Media-Kanälen des Museums erlebbar sein.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-672731/2

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7848048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819675%2F
Nachrichten-Ticker