Musikcharts
KC Rebell & Summer Cem verdrängen Bushido

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Freitag, 23.06.2017, 15:06 Uhr

Baden-Baden (dpa) - Die Rapper KC Rebell und Summer Cem haben die Spitze der offiziellen deutschen Charts übernommen.

Mit ihrem gemeinsamen Album «Maximum» verdrängen sie Bushido von der Spitze, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Der Sieger der Vorwoche fällt mit «Black Friday» auf Platz sieben zurück.

Rapper Nimo mit «Kiki» auf der Vier und Michael Patrick Kelly mit «iD» auf der Fünf steigen ebenfalls erfolgreich in die Charts ein. Das ehemalige Kelly-Family-Mitglied ist auch am Album «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol.4» beteiligt, das sich von Platz vier auf Platz zwei verbessert. Dritte bleibt Schlagerstar Helene Fischer mit dem gleichnamigen Album «Helene Fischer».

An der Single-Spitze gibt es wenig Bewegung: «Despacito» von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee führt weiterhin vor «OK» von Robin Schulz feat. James Blunt. Imagine Dragons («Thunder») auf der Drei und David Guetta feat. Justin Bieber («2U») auf der Vier tauschen die Plätze. Den besten Neueinstieg schafft «Wild Thoughts» von DJ Khaled feat. Rihanna & Bryson Tiller auf Platz fünf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4950922?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819525%2F
Nachrichten-Ticker