Interview mit Rainhard Fendrich
Das Publikum als Motivation

Auf seinem neuen Album „Starkregen“ widmet Rainhard Fendrich sich dem „zwischenmenschlichen Klimawandel“ unserer Zeit und den damit verbundenen Folgen. Mit dem Album geht der österreichische Sänger auf Tournee. Ans Aufhören denkt er noch lange nicht, wie er im Interview verrät. Von Carsten Vogel
Samstag, 16.11.2019, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 16.11.2019, 17:00 Uhr
Rainhard Fendrich hat gut lachen: Sein aktuelles Album „Starkregen“ ist in Deutschland erfolgreich in die Charts eingestiegen.
Rainhard Fendrich hat gut lachen: Sein aktuelles Album „Starkregen“ ist in Deutschland erfolgreich in die Charts eingestiegen. Foto: Marcel Brell
Ihr Album „Starkregen“ ist in Deutschland auf Platz 17 gelandet. Die beste Position, die Sie hier mit einem Album je erreicht haben. Woran liegt das Ihrer Meinung nach? Rainhard Fendrich: Ich bin selbst sehr überrascht gewesen. Man hofft ja immer, mit allem was man tut, Erfolg zu haben, aber damit habe ich nicht gerechnet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042465?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819525%2F
Stadt möchte computergesteuertes System für kleine Rufbusse testen
Das Projekt Ioki läuft in Hamburg. Kleinbusse bringen Fahrgäste zum gewünschten Ziel, meist eine Bahn-Station.
Nachrichten-Ticker