Offizielle Deutsche Charts
In Extremo wieder an der Spitze

Bereits zum vierten Mal erklimmt die Mittelalter-Band den Album-Thron.Der Rapper Apache landet indes mit «Fame» seinen dritten Nummer-eins-Single-Hit.

Freitag, 15.05.2020, 16:19 Uhr aktualisiert: 15.05.2020, 16:22 Uhr
Die deutsche Mittelalter-Rock-Band In Extremo ist Spitzenreiter der Woche.
Die deutsche Mittelalter-Rock-Band In Extremo ist Spitzenreiter der Woche. Foto: Herbert P. Oczeret

Baden-Baden (dpa) - Die Mittelalter-Band In Extremo hat mit ihrer neuen Platte «Kompass zur Sonne» den Weg an die Spitze der deutschen Albumcharts genommen. Es ist bereits der vierte Nummer-eins-Erfolg der Gruppe nach «Sængerkrieg», «Sterneneisen» und «Quid pro quo», wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Die Schlagersängerin Andrea Berg springt mit «Mosaik» dank der jüngst veröffentlichten Live-Edition vom 22. auf den zweiten Platz. Auf der Drei steigt Nico Santos mit seinem gleichnamigen Album neu in die Charts ein. «DSDS»-Gewinner Ramon Roselly fällt mit «Herzenssache» von Zwei auf Vier, Hardrocker Axel Rudi Pell debütiert mit «Sign Of The Times» auf der Fünf.

In den Single-Charts landet der Rapper Apache mit «Fame» seinen dritten Nummer-eins-Hit und verdrängt Capital Bra & Loredana («Nicht verdient») auf Platz zwei. Dritter ist Ufo361 («Emotions»).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7411082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819525%2F
Nachrichten-Ticker