Interview mit Gitarristen-Legende Steve Morse
Zurück zum Kern von Deep Purple

Münster -

„Whoosh!“ heißt das mittlerweile 21. Studio-Album von Deep Purple. Eigentlich wollte die Hardrockband damit auf Tour gehen, aber das Coronavirus durchkreuzte die Pläne. Wir haben mit Gitarrist Steve Morse über die Platte, den Produzenten und über Piloten gesprochen. Von Carsten Vogel
Mittwoch, 12.08.2020, 16:12 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.08.2020, 16:12 Uhr
Deep Purple beim Wacken-Open-Air: Bassist Roger Glover, Sänger Ian Gillan und Gitarrist Steve Morse (v.l.).
Deep Purple beim Wacken-Open-Air: Bassist Roger Glover, Sänger Ian Gillan und Gitarrist Steve Morse (v.l.). Foto: Wacken Open Air
Deep Purple gibt es seit nun mehr 52 Jahren. Mit einer Pause, als die Band sich aufgelöst hat. Am vergangenen Freitag ist ihr 21. Studioalbum erschienen. Seit 1994 spielt der US-Amerikaner Steve Morse bei der englischen Rockband Gitarre. Er ersetzte Ritchie Blackmore, der nach Streitigkeiten mit Sänger Ian Gillan die Band verlassen hatte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1819525%2F
Nachrichten-Ticker