Leute
Die Promi-Geburtstage vom 05. Juli 2014: Eva Green

Hamburg (dpa) - Sie machte James Bond in «Casino Royale» schöne Augen und verdrehte als sexy Hexe in Tim Burtons Vampir-Spektakel «Dark Shadows» den Blutsaugern den Kopf: Eva Green, die heute 34 Jahre alt wird, ist eine der großen internationalen Stars Frankreichs.

Donnerstag, 26.06.2014, 17:06 Uhr

Eva Green wird 34. Foto: Sebastien Nogier
Eva Green wird 34. Foto: Sebastien Nogier Foto: dpa

Nicht nur die Franzosen schwärmen von ihrem Charme, ihrer strahlenden Schönheit und ihrer magnetischen Anziehungskraft. Inzwischen lebt sie die meiste Zeit in London und hat seit zehn Jahren keinen Film mehr in ihrer Heimat gedreht, auch wenn sie immer wieder versichert, dass sie nur auf ein gutes Angebot warten würde.

Es muss nicht immer die Femme fatale sein, für die man sie normalerweise gerne bucht. Ganz gegen ihr Naturell, wie sie dem «Figaro» verriet, hat sie eine Rolle in dem Action-Film «300: Rise of an Empire» (2014) angenommen, in dem sie eine Kriegerin spielt. «Ich habe sie akzeptiert, weil das eine Männerrolle ist, ganz weit von mir selbst entfernt.»

Als Tochter von Marlène Jobert , einer französischen Schauspielerin algerischer Herkunft, und dem schwedischen Zahnarzt Walter Green wuchs die junge Eva in einem kulturell vielfältigen Umfeld in Frankreich auf. Mit 17 verließ sie die französische Schule, um in Ramsgate, Kent, ihr Englisch aufzupolieren. Bald kehrte die weltoffene Teenagerin nach Frankreich zurück, wo sie eine amerikanische Schule besuchte.

Während ihre Zwillingsschwester Joy den Lehrerberuf wählte, trat Eva in die Fußstapfen ihrer Mutter und studierte in Paris Schauspiel. 2001 stand sie zum ersten Mal in «Jalousie en trois fax» auf der Theaterbühne. Ihr Leinwanddebüt gab die dunkelhaarige Schönheit mit den stahlblauen Augen zwei Jahre später in Bertoluccis freizügigem Film «Die Träumer» (2003). Vor allem bei den Nacktszenen war ihr die volle Aufmerksamkeit der männlichen Zuschauer sicher.

Einen Stammplatz in der Hollywood-Liga ergatterte sich die anmutige Mimin, als sie in dem Historiendrama «Königreich der Himmel» (2005) von Ridley Scott an der Seite von Orlando Bloom und Liam Neeson die mysteriöse Prinzessin Sibylla spielte. Green hatte sich bereits mit «Arsène Lupin - Der König unter den Dieben» (2004) in vergangene Zeiten begeben und sich als Tochter eines Herzogs vom hoffähigen Meisterdieb Arsène Lupin (Romain Duris) verführen lassen.

Statt in fürstliche Gewänder musste die perfekt geformte Darstellerin für «Casino Royale» (2006) in die traditionell heißen Outfits des Bond-Girls schlüpfen. Nach Claudine Auger («Feuerball»), Carole Bouquet («In tödlicher Mission») und Sophie Marceau («Die Welt ist nicht genug») war Green die vierte Französin, die dem Geheimagenten James Bond zur Seite stand. In der Rolle der Buchhalterin Vesper Lynd versüßte sie Daniel Craig die 007-Abenteuer.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND FILAN, Shane irischer Popsänger 35 05.07.1979 Sligo Irland LEWIS, Huey amerikanischer Rocksänger 64 05.07.1950 New York USA KNAUSS, Sibylle deutsche Schriftstellerin 70 05.07.1944 Unna Deutschland
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2583047?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F2532972%2F4840462%2F
Münsteraner ist neuer Poker-Weltmeister
Zehn Millionen Dollar Preisgeld: Münsteraner ist neuer Poker-Weltmeister
Nachrichten-Ticker