Leute
Die Promi-Geburtstage vom 03. September 2014: Garrett Hedlund

Berlin (dpa) - Manchmal werden Träume im Handumdrehen wahr: Garrett Hedlund soll gerade mal einen Monat in Hollywood gewesen sein, um seine Schauspielkarriere in Schwung zu bringen, da hatte er schon seine erste Rolle ergattert.

Donnerstag, 28.08.2014, 18:08 Uhr

Garrett Hedlund wird 30. Foto: Guillaume Horcajuelo
Garrett Hedlund wird 30. Foto: Guillaume Horcajuelo Foto: dpa

Da war der Junge aus Minnesota , der schon einige Auditions (erfolglos) hinter sich hatte und zwischendurch auch als Model jobbte, gerade mal 18 Jahre alt. Garrett Hedlund , der heute 30 wird, wollte Schauspieler werden, nachdem er das erste Mal im Kino geweint hatte - sein Traum sollte sich erfüllen.

An der Seite von Brad Pitt , Orlando Bloom, Peter O'Toole und Diane Kruger sollte er als Patroklus sein Filmdebüt in Wolfgang Petersens Sandalenfilm « Troja » (2004) geben. Der Historienstreifen ist zwar ordentlich misslungen, Garrett Hedlund aber wusste den Teenagern zu gefallen und erhielt gleich eine Nominierung bei den Teen Choice Awards .

Danach konnte es nur noch bergauf gehen - und die Riege seiner Schauspielkollegen sollte weiterhin prominent bleiben. Eine gute Schule. An der Seite von Mark Wahlberg war er einer der «Vier Brüder» (2005). Nach dem Action-Drama folgte der Fantasyfilm «Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter» (2006) mit Jeremy Irons. In dem Drama «Georgias Gesetz» (2007) traf Hedlund auf Jane Fonda und in dem Thriller «Death Sentence - Todesurteil» (2007) war Kevin Bacon an seiner Seite.

Keine Frage, Garrett Hedlund war von Anfang gefragt, aber mehr als solide Filme waren es nicht, die er da produzierte. Auch der Science-Fiction-Blockbuster «Tron: Legacy» (2010) mit Jeff Bridges hielt nicht, was er versprach. Im Rückblick entpuppen sich all diese Filme als ein Warm-up, denn Garrett Hedlunds große Zeit sollte erst noch kommen.

Mit drei Filmen, die in der Welt der Musik und der Bohème spielen, sollte der Newcomer schließlich zu einem der vielversprechendsten Schauspieler seiner Generation werden. Hedlund, der auf einer Farm in Minnesota mit Countrymusik groß geworden ist, spielt in «Country Song» (2010) einen jungen Singer-Songwriter, der den psychisch labilen Country-Superstar Kelly Canter (Gwyneth Paltrow) unterstützt. Fusselbart, Cowboyhut, Gitarre und tiefe Stimme - den Country-Sänger verkörperte Hedlund perfekt, für den Musik inzwischen zu einer großen Leidenschaft geworden ist.

Auch wenn «Country Song» nicht frei von Klischees ist, so ist die Nashville-Schmonzette doch ein schönes Herz-Schmerz-Drama geworden. Wesentlich wilder geht es in Walter Salles «On The Road - Unterwegs» (2012) zu, einer Verfilmung des gleichnamigen Kultromans von Jack Kerouac, in dem Hedlund mit Kristen Stewart und Sam Riley durch eine Welt von Sex, Drogen und Abenteuer rauscht.

Neben Charles Bukowski, Aldous Huxley und J. D. Salinger ist Kerouac einer der literarischen Helden Hedlunds aus Teenager-Zeiten. Er selbst ist ebenfalls ein leidenschaftlicher Schriftsteller, der jeden Fetzen Papier mit Gedichten und Erlebnissen vollkritzelt. Da kommt vielleicht noch einmal ein großes schriftstellerisches Werk auf die Welt zu. Ein leidenschaftlicher Fotograf ist der vielbegabte Künstler ebenfalls, der in seiner Jugend Punk-Bands fotografierte und nach eigenen Angaben allein beim Dreh von «On The Road» 1.200 Fotos gemacht hat.

Vorläufiger Höhepunkt in Hedlunds Karriere sollte «Inside Llewyn Davis» (2013) von den begnadeten und skurrilen Coen-Brüdern werden, die wie Hedlund aus Minnesota stammen. Ihre stimmungsvoll-melancholische Hommage an die Folkmusikszene vor Bob Dylan spielt in den 1960 Jahren in New York. Wiederum ein Musikfilm, auch wenn Hedlund diesmal selbst nicht zur Gitarre griff.

Bei den Dreharbeiten zu «On The Road» lernte Garrett Hedlund seine Freundin Kirsten Dunst (32) kennen - die beide erst einmal richtig baden gingen. Die Schauspiel-Kollegen unternahmen eine romantische Kanufahrt. Das Gefährt war allerdings wenig stabil, beide fielen aus dem Boot und mussten durch das brackiges Schmuddelwasser zum Ufer zurückschwimmen. Seit 2012 sind sie ein Paar.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND PAIGE, Jennifer amerikanische Popsängerin 41 03.09.1973 Marietta USA SHEEN, Charlie amerikanischer Schauspieler 49 03.09.1965 New York USA JEUNET, Jean-Pierre französischer Filmregisseur 61 03.09.1953 Roanne Frankreich
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2713627?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F2532972%2F4840460%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker