Medien
Ex-«Tatort»-Kommissar Raacke kritisiert deutsches Fernsehen

Berlin (dpa) - Nach Ansicht von Schauspieler Dominic Raacke («Tatort») könnte der Start des US-Online-Videodienstes «Netflix» das deutsche Fernsehen wachrütteln.

Samstag, 13.09.2014, 14:09 Uhr

Wenn der Dienst, der demnächst in Deutschland startet, hierzulande ein deutsches Programm auf demselben Niveau wie in den USA anbiete, «könnte das der Weckruf werden, den die deutsche Fernsehlandschaft braucht», schreibt Raacke in der « taz .am Wochenende». Schauspieler, Autoren und Produzenten seien gelangweilt «von einer Krimi-Monokultur und altbackenen Serienformaten», so Raacke weiter.

«Es ist höchste Zeit, dass auch hierzulande intelligentes, witziges, aufregendes Fernsehen gemacht wird.» Raacke war von 2001 bis 2014 im Berliner « Tatort » als Kommissar Till Ritter zu sehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2737509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F2532972%2F4840459%2F
Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen
Wohnungsbrand in Ibbenbüren : Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen
Nachrichten-Ticker