Weltwirtschaftsforum
Matt Damon in geliehenen Klamotten in Davos

Matt Damon ist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos gereist. Der Schauspieler ist wohlbehalten eingetroffen, sein Koffer aber nicht. Aber wozu hat man Freunde?!

Freitag, 25.01.2019, 11:45 Uhr aktualisiert: 25.01.2019, 11:48 Uhr
Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen.
Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen. Foto: Michel Euler

Davos (dpa) - Hollywood-Star Matt Damon (48) musste in geliehenen Klamotten vor die Unternehmer-Elite am Weltwirtschaftsforum in Davos treten. Der Grund: Auf dem Weg in die Schweiz war sein Koffer verloren gegangen, wie die Boulevardzeitung «Blick» berichtete.

Glücklicherweise sei er mit einem Freund unterwegs gewesen, dessen Sachen ihm passten, sagte Damon einer US-Zeitschrift. Er trat zwar in Jeans, aber mit Hemd, Pullover und geliehener Anzugjacke auf.

Damon warb in Davos für ein soziales Projekt mit Kleinkrediten zur Wasserversorgung, das er mitgegründet hat. Nach Angaben der Fluggesellschaft wurde das Koffer-Problem zügig gelöst, berichtete der «Blick».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6345119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker