Klassenfahrten
Minister Scheuer wollte im Schulbus hinten sitzen

Wo sitzen im Schulbus die Coolen? Ganz klar: hinten. Und da wollte auch immer Andreas Scheuer sein.

Dienstag, 19.03.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 16:02 Uhr
Hinter dem Steuer ist auch ganz schön: Andreas Scheuer auf der Messe Bus2Bus.
Hinter dem Steuer ist auch ganz schön: Andreas Scheuer auf der Messe Bus2Bus. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin (dpa) - Im Schulbus war Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) eher ein Hinterbänkler. «Es ist so, dass ich immer um die letzte Sitzreihe gekämpft habe», blickte Scheuer (44) am Dienstag auf seine Klassenfahrten zurück. «Natürlich aus gewissen Gründen: weil da einfach immer die Coolen sitzen.»

Wenn er an diese Reisen denke, habe er vor allem die schönen Busfahrten in Erinnerung, sagte Scheuer bei einer Fachmesse für Busverkehr in Berlin. Busfahren habe landauf, landab einen guten Ruf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482723?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker