Lachen als Therapie
Promi-Geburtstag vom 9. Dezember 2019: Sissi Perlinger

Sie ist vielseitig begabt, kann singen, tanzen, schauspielern und sich vor allem intelligente Witze ausdenken. Die sind Grundlage ihrer Bühnenprogramme. Sissi Perlinger arbeitet seit Jahrzehnten als Entertainerin im deutschsprachigen Raum. Nun wird sie 56.

Montag, 09.12.2019, 00:01 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 05:02 Uhr
Sissi Perlinger hat ein Faible für den Leoparden-Look und es zu ihrem Markenzeichen gemacht.
Sissi Perlinger hat ein Faible für den Leoparden-Look und es zu ihrem Markenzeichen gemacht. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Was ist der Sinn des Lebens? Sissi Perlinger geht der Frage nach und verspricht Antworten auf tiefgründige Fragen, ohne dabei auf Humor zu verzichten. «Die Perlingerin - Worum es wirklich geht» nennt die Entertainerin ihr aktuelles Programm.

Das Jahr 2020 ist bei der Münchnerin schon durchgetaktet, ab Mitte April wird sie wieder auf ausgedehnte Gastspielreise mit der Show sein, manchmal aber auch ihre Performance «Ich bleib dann mal jung» zeigen. Termine für 2021 kündigt sie ebenfalls bereits auf ihrer Homepage an. Heute wird sie 56 Jahre alt.

«Ich teile meine Zeit in Auszeit und Applauszeit. In meinen Auszeiten lebe ich in Goa und auf Ibiza. Dort mache ich das Wichtigste, was es für mich gibt: Ich bin kreativ, bereite meine Shows vor, lerne, lese, meditiere, mache Yoga», hat sie vor kurzem der Frauenzeitschrift «Donna» verraten. In der «Applauszeit» könne sie dann «alles geben». Und eben auch lustig sein. «Humor ist ... die intelligenteste und heilsamste Art, mit Verzweiflung umzugehen», findet sie.

Geboren in der Oberpfalz und aufgewachsen bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in München, trampte sie sofort nach dem Abi nach Frankreich und verdiente sich mit Straßen-Performances das Geld für ihre Tanzausbildung, wie sie in ihrer Online-Vita schreibt. Über Jahre nahm sie auch Gesangs- und Schauspielunterricht. Premiere ihrer ersten eigenen Show war dann im Frühjahr 1986 («Der Sissi Perlinger-Skandal»). Seitdem hat sie eigenen Angaben zufolge in über 30 Fernseh- und Kinofilmen mitgespielt, bekam in den 90er Jahre je eine Show im Ersten sowie im ZDF und hat nicht zuletzt Musik-CDs, DVDs und mehrere Bücher herausgebracht.

Sie scheint Freude daran zu haben, in verschiedene Figuren zu schlüpfen und sich wild zu verkleiden. Ansonsten sind ein verplüschter Leoparden-Look, künstliche Wimpern und ein knallrot geschminkter Mund ihre optischen Markenzeichen.

Man kann die Comedienne mit Fug und Recht als Multitalent bezeichnen. Sie selbst nennt sich indes gern «Bühnenschamanin». Was sie damit meint, verriet sie 2018 in einem Gespräch mit dem «ZEITmagazin»: «Ich behandele große Probleme, gehe mit den Zuschauern an den Abgrund und löse alles in heilsames Gelächter auf. Es geht dabei um Dinge, die ich selber erlebt habe.» Als Beispiel führt sie den Burn-out vor Jahren an, aus dem sie kein Geheimnis macht. Dadurch könne sie zeigen, «dass man Krisen überleben und aus ihnen lernen kann. Ich mache die Dramen zur Comedy. Je größer das Problem, desto lustiger ist es fürs Publikum.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7119809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F
Ibbenbürener will mit Staubsauger-Erfindung TV-Show gewinnen
„Das Ding des Jahres“: Ibbenbürener will mit Staubsauger-Erfindung TV-Show gewinnen
Nachrichten-Ticker