Tennis-Star
Alexander Zverev vermisst wegen Corona-Krise seine Freundin

Wegen der Reisebeschränkungen können sich zur Zeit viele Paare nicht sehen. Tennis-Star Alexander Zverev ist von seiner Freundin Brenda Patea tausende Kilometer entfernt.

Donnerstag, 23.04.2020, 08:20 Uhr aktualisiert: 23.04.2020, 08:22 Uhr
Alexander Zverev hofft, dass er seine Freundin bald wiedersehen kann.
Alexander Zverev hofft, dass er seine Freundin bald wiedersehen kann. Foto: Francisco Estrada

Tampa (dpa) - Deutschlands Tennis-Star Alexander Zverev vermisst in der Corona-Krise seine Freundin. Während sich der 23-Jährige derzeit mit der Familie seines Bruders und seinen Eltern in Florida aufhält, ist seine Freundin Brenda Patea in Deutschland.

«Sie ist nach meinem Turnier in Mexiko Ende Februar nach Deutschland zurückgeflogen und wollte dann eigentlich im März wieder nach Miami kommen», sagte Zverev der Deutschen Presse-Agentur. Wegen der Reisebeschränkungen im Zuge der Coronavirus-Pandemie konnte die 26-Jährige dann aber nicht mehr in die USA fliegen.

«Wir haben uns nun also schon fast zwei Monate nicht mehr gesehen», sagte Zverev, der hofft, dass bald ein Wiedersehen möglich ist. «Das ändert sich hoffentlich bald wieder, und dann werden wir so schnell nicht mehr auseinandergehen.»

Zverev und die frühere Germany’s Next Topmodel-Kandidatin sind seit Herbst des vergangenen Jahres ein Paar. Zverev trainiert derzeit in Tampa, die Tennis-Tour ist aber bis auf Weiteres unterbrochen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381142?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1806699%2F
Nachrichten-Ticker