Sa., 14.12.2019

Streit um Atomprogramm Nordkorea meldet neuen Test auf Satellitenstartgelände

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Seoul (dpa) - Die selbsterklärte Atommacht Nordkorea hat einen weiteren «wichtigen» Test auf ihrer Satelliten-Startanlage Sohae gemeldet. Der Test sei Freitagnacht erfolgt, und er sei erfolgreich gewesen, berichteten die Staatsmedien, ohne dass Details genannt wurden. Von dpa

Sa., 14.12.2019

Supreme Court Streit um Trumps Steuererklärung geht vor oberstes Gericht

US-Präsident Donald Trump weigert sich, seine Steuererklärungen offenzulegen.

Seit langem wehrt sich US-Präsident Trump gegen die Veröffentlichung seiner Steuererklärungen. Nun wird der Supreme Court darüber entscheiden - voraussichtlich mitten im Wahlkampf. Von dpa


Sa., 14.12.2019

Brexit Ende Januar? Nach Wahlsieg: Rätseln über Johnsons künftigen Europa-Kurs

Boris Johnson gibt vor seinem Amtssitz in der Downing Street eine Erklärung ab.

Der britische Premier hat mit seinem Wahlsieg großen Spielraum gewonnen. Wie wird er ihn Nutzen - auch gegenüber der EU? Von dpa


Sa., 14.12.2019

Korruption und Geldwäsche Urteil gegen Sudans Ex-Präsidenten Al-Baschir erwartet

Der sudanesische Ex-Präsident Omar al-Bashir wurde wegen Korruption, Devisenvergehen und der illegalen Anhäufung von Vermögen angeklagt.

Khartum (dpa) - Im Korruptions- und Geldwäscheprozess gegen den abgesetzten sudanesischen Staatschef Omar al-Baschir wird heute das Urteil erwartet. Al-Baschir werden konkret Korruption, Devisenvergehen und die illegale Anhäufung von Vermögen vorgeworfen. Von dpa


Sa., 14.12.2019

Nahverkehr in Paris betroffen Streiks in Frankreich dauern auch am Wochenende an

Pendler warten an einem Bahnsteig in Paris vergeblich auf eine U-Bahn.

Paris (dpa) - Am zweiten Wochenende in Folge sollen in Frankreich die Streiks gegen die geplante Rentenreform fortgesetzt werden. Für Samstag werde mit starken Störungen im Nahverkehr in der Hauptstadt gerechnet, teilte der Pariser Verkehrsbetrieb RATP mit. Von dpa


Sa., 14.12.2019

Zentrale Streitpunkte ungelöst UN-Klimakonferenz in Madrid geht in die Verlängerung

Banner der 25. UN-Klimakonferenz: Zuletzt waren noch zentrale Streitpunkte der Verhandlungen der 196 Staaten und der EU ungelöst.

Seit zwei Wochen läuft die UN-Klimakonferenz in Madrid, eigentlich sollte am Freitag Schluss sein. Doch trotz großer Demos und dringender Aufrufe für mehr Tempo beim Klimaschutz laufen die Verhandlungen zäh - der Gipfel muss in die Verlängerung. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Vorwurf des Machtmissbrauchs Ausschuss empfiehlt Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Die Kuppel des Kapitols in Washington: Der Justizausschuss stimmte mit der Mehrheit der Demokraten dafür, dass sich Trump in einem Impeachment-Verfahren wegen Machtmissbrauches verantworten soll.

Der nächste Schritt auf dem Weg zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump ist gemacht: Schon nächste Woche kommt es zu einem offiziellen Votum im Repräsentantenhaus - und sehr wahrscheinlich zu einem aufsehenerregenden Verfahren im Senat. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Absolute Mehrheit Der Brexit ist besiegelt: Klarer Wahlsieg für Johnson

Im Laufschritt: Boris Johnson ist nach seiner Rückkehr aus dem Buckingham Palace auf dem Weg zurück in die 10 Downing Street.

Bereits in der kommenden Woche könnte der britische Premier seinen Brexit-Deal dem Parlament vorlegen. Mit der neu gewonnenen Mehrheit steht dem EU-Austritt am 31. Januar nichts mehr im Weg. Ärger droht Johnson aber mit neuen Forderungen nach schottischer Unabhängigkeit. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Strukturelle Überschüsse Deutschlands Verschuldung sinkt

Bundesfinanzministe Olaf Scholz spricht während einer Pressekonferenz zu den Ergebnissen der 20. Sitzung des Stabilitätsrates.

Der Stabilitätsrat bescheinigt Bund und Ländern solide Haushalte. Trotzdem verstummt die Diskussion um die schwarze Null nicht: Bei der SPD wisse man überhaupt nicht mehr, woran man sei, beklagt die Opposition. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Gipfel der Kompromisse Kampf gegen Klimawandel und Eurozonen-Reform

Zweiter Tag des EU-Gipfels: Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, und Bundeskanzlerin Merkel sind im Gespräch.

Die EU soll bis 2050 ihre Klimabilanz in den Griff bekommen. Beim ersten EU-Gipfel der neuen Spitzen Charles Michel und Ursula von der Leyen gelang ein historisches Bekenntnis. Doch nicht alle Länder stehen gleichermaßen dahinter. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Ibiza-Video und Spesenaffäre FPÖ schmeißt Ex-Chef Strache raus

Heinz-Christian Strache musste im Mai nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos als Vizekanzler und Parteichef zurücktreten.

Heinz-Christian Strache hat der FPÖ zuletzt regelmäßig Negativ-Schlagzeilen beschert. Jetzt wirft die Partei den Ex-Chef raus - und muss nun erst recht mit einem Polit-Comeback des 50-Jährigen rechnen. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Polizei sucht Zeugen Maskierte greifen Auto von Hamburgs Innensenator Grote an

Farbe und Glasscherben liegen auf einer Straße hinter einer Polizeiabsperrung.

Hamburg (dpa) - Das Auto des Hamburger Innensenators Andy Grote (SPD) ist am Morgen mit Steinen und Farbbehältern beworfen worden. Mit im Auto saß zu diesem Zeitpunkt auch Grotes zweijähriger Sohn, wie der Politiker twitterte. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Überprüfung und Meldepflicht Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

Eine Pistole und Patronen auf einer Waffenbesitzkarte.

Mit einer schärferen Kontrolle des legalen Waffenbesitzes in Deutschland wollen die Regierungsparteien für mehr Sicherheit sorgen. Dass Extremisten keine Waffen haben sollen, ist im Bundestag Konsens. Über den richtigen Weg gibt es Streit bis zur letzten Minute. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Nach Sieg für Boris Johnson Schotten planen neues Unabhängigkeitsreferendum

Nicola Sturgeon, Schottlands Premierministerin und SNP-Vorsitzende, Ende November in Glasgow.

Die proeuropäische Schottische Nationalpartei will nach dem Wahlsieg von Premier Johnsons erneut über eine Abspaltung vom Vereinigten Königreich abstimmen lassen. Die Schotten müssten die Regierung bekommen, für die sie votiert haben, so Ministerpräsidentin Sturgeon. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Gewaltsame Ausschreitungen Wahl in Algerien: Früherer Regierungschef siegt

Polizeifahrzeuge stehen am Rande einer Demonstration. Die mehrfach verschobene Präsidentenwahl ist unter Massenprotesten nachgeholt worden.

Unter großen Massenprotesten ist in Algerien ein neuer Präsident gewählt worden. Es kam zu teils gewaltsamen Ausschreitungen. In den Staatsmedien war davon nichts zu sehen. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Hetze und Drohungen Härtere Strafen: Gesetzentwurf gegen Hass im Netz

«Wer im Netz hetzt und droht, wird in Zukunft härter und effektiver verfolgt», kündigt Christine Lambrecht an.

Erst der Fall Lübcke, dann der Anschlag von Halle: Die Behörden sehen in Deutschland eine erschreckende Zahl rechter Hassverbrechen. Vieles davon beginnt im Internet. Ein Gesetz soll jetzt auch Facebook und Co in die Pflicht nehmen. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Parteien in der Türkei Konkurrenz für Erdogan: Davutoglu stellt neue Partei vor

Präsident Erdogan (r) und Davutoglu im Januar 2018 bei einer Parlamentssitzung in Ankara.

Istanbul (dpa) - In einem Schlag gegen den türkischen Präsidenten hat dessen ehemaliger Weggefährte und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu das Programm seiner neuen Partei vorgestellt. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Umfrage «Politbarometer» Mehrheit zweifelt an Erfolgschancen der neuen SPD-Spitze

Die neue Doppelspitze der SPD: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken.

Berlin (dpa) - Die Mehrheit schätzt die Erfolgschancen der neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans einer neuen Umfrage zufolge pessimistisch ein. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Spitzentreffen in Brüssel EU-Staaten einigen sich auf Klimaziel für 2050

Angela Merkel beim Treffen mit dem neuen EU-Ratspräsidenten Charles Michel.

Mühsames Ringen um einzelne Wörter in den Verhandlungsräumen, lautstarke Forderungen nach mehr Klimaschutz außen herum: Der planmäßig letzte Tag auf der UN-Klimakonferenz in Madrid dürfte lang werden. Es geht um viel. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Umfrage in Bayern CSU knackt wieder die 40-Prozent-Marke

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder in der CSU-Parteizentrale in München.

München (dpa) - Zum ersten Mal unter Parteichef Markus Söder hat die CSU in Bayern wieder die 40-Prozent-Marke in der Wählergunst geknackt. Einer repräsentativen Umfrage zufolge würden 40 Prozent der bayerischen Wahlberechtigten die CSU wählen, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Niederlage bei Parlamentswahl Jeremy Corbyn kündigt Rückzug als Labour-Parteichef an

Jeremy Corbyn gibt in London eine Erklärung zu den Wahlergebnissen ab.

Labour-Parteichef Corbyn zieht erste Konsequenzen aus der herben Wahlniederlage gegen Boris Johnson. Sein Amt als Parteichef behält der 70-Jährige jedoch - vorerst. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Streit im Justizausschuss Abstimmung über Impeachment gegen Trump verschoben

Donald Trump am Donnerstag während einer Konferenz im Weißen Haus.

Der Justizausschuss im US-Repräsentantenhaus streitet mehr als 14 Stunden lang über ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump - und verschiebt dann ein Votum. Nun sollen die Abgeordneten heute über Anklagepunkte gegen Donald Trump abstimmen. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Spitzentreffen in Brüssel EU-Gipfel berät Brexit und Eurozonen-Reform

Die Staats- und Regierungschefs stehen während des EU-Gipfels für ein Foto zusammen.

Tag eins des EU-Gipfels wurde vom Streit über die Rolle der Atomkraft beim Klimaschutz überschattet. Am zweiten und letzten Tag rücken die Parlamentswahl in Großbritannien und das gemeinsame Währungsgebiet in den Fokus. Von dpa


Fr., 13.12.2019

Britische Unterhauswahl Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament

Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.

Sollte sich die Prognose bestätigen, hätte der britische Premierminister Johnson freie Bahn für seinen Brexit-Deal. Er könnte das Land dann wie geplant am 31. Januar aus der EU führen. Von dpa


Do., 12.12.2019

Sorge vor Wettrüsten USA testen ballistische Rakete

Mit dem Raketentest geht nun die Sorge nach einem Wettrüsten um.

Das Ende eines wichtigen Abrüstungsvertrags zwischen den USA und Russland hat bereits die Alarmglocken schrillen lassen. Jetzt nähren die USA mit einem neuen Raketentest Befürchtungen vor einem Wettrüsten. Werden Russland und China reagieren? Von dpa


1 - 25 von 13276 Beiträgen

Das Wetter in Münster

Heute

8°C 5°C

Morgen

10°C 6°C

Übermorgen

11°C 8°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter!

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland