Fr., 22.03.2019

Gesetz beschlossen Freiwilligendienste künftig in Teilzeit möglich

Familienministerin Franziska Giffey spricht im Bundestag.

Berlin (dpa) - Junge Menschen können Freiwilligendienste künftig unter bestimmten Bedingungen auch in Teilzeit leisten. Von dpa

Fr., 22.03.2019

Wassermangel in Konfliktgebieten Unicef-Bericht: Schmutziges Wasser bei Kindern häufiger Todesursache als Waffen

Wassermangel in Konfliktgebieten: Unicef-Bericht: Schmutziges Wasser bei Kindern häufiger Todesursache als Waffen

Laut Unicef-Bericht sterben mehr Kinder in Konfliktgebieten an verseuchtem Wasser als an direkter Waffengewalt. Krankheiten, die auf schmutziges Wasser zurückzuführen sind, sind drei mal so oft Todesursache bei Kindern unter 15 Jahren wie direkte Kampfhandlungen. Bei jüngeren Kindern sind die Zahlen noch erschreckender.  Von Lotta Krüger


Fr., 22.03.2019

Terrorvorwurf Venezuelas Geheimdienst verhaftet Guaidós Büroleiter

Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó (r) und sein Büroleiter Roberto Marrero (l) bei einer Demonstration in Valencia.

Die Agenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Er soll eine Terrorzelle geführt und Mordanschläge geplant haben. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung. Von dpa


Fr., 22.03.2019

Krisengipfel in Brüssel Chaos-Brexit erstmal abgewendet

Wie oft werden sie sich wohl noch bei EU-Gipfeln treffen? Die britische Premierministerin Theresa May begrüßt EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker.

Großbritannien will den Brexit verschieben. Die übrigen EU-Länder haben dafür ein offenes Ohr - und finden einen komplizierten Kompromiss. Das Grundsatzproblem aber bleibt. Von Verena Schmitt-Roschmann (dpa)


Do., 21.03.2019

Staatsanwaltschaft sicher Täter von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv

Trauernde legen Blumen in der Nähe des Ortes nieder, an dem das Unglück geschah.

Ein Mann schießt in einer Straßenbahn in Utrecht wild um sich. Drei Menschen sterben. Ist es Terror oder eine Beziehungstat? Von dpa


Do., 21.03.2019

Wirtschaft in NRW zieht die Notfallpläne Der harte Brexit ist schon da

(Symbolfoto) 

düsseldorf - Viele Unternehmen in NRW stellen sich längst auf einen harten ­Brexit ein. Drei Jahre nach dem beschlossenen Austritt Großbritanniens aus der EU hätten inzwischen zahlreiche Firmen ihre Produk tions- und Lieferketten angepasst, berichtete Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Donnerstag in Düsseldorf. Von Hilmar Riemenschneider


Do., 21.03.2019

Abstimmung im Bundestag Mandat für Bundeswehreinsatz in Afghanistan verlängert

Das Schulterpatch der Nato-Mission «Resolute Support» auf der Uniform eines Bundeswehrsoldaten in Afghanistan.

Berichte über einen möglichen Teilabzug der US-Truppen aus Afghanistan haben in Deutschland und bei anderen Verbündeten Verärgerung ausgelöst. Die Bundeswehr soll im Land bleiben. Aus dem Bundestag kommen aber auch Warnungen an die Adresse von Donald Trump. Von dpa


Do., 21.03.2019

Eskalierender Machtkampf Venezolanischer Geheimdienst setzt Mitarbeiter Guaidós fest

Juan Guaidó (M) in der Nähe des Hauses seines Bürochefs Marrero.

Die Geheimdienstagenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Zahlreiche Länder protestieren gegen die Festnahme. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung. Von dpa


Do., 21.03.2019

Vor Besuch Netanjahus Trump will Israels Souveränität über Golanhöhen anerkennen

Es sei für die Vereinigten Staaten an der Zeit, die Souveränität Israels über die Golanhöhen anzuerkennen, sagte Trump.

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu bemüht sich seit langem um eine internationale Anerkennung der Golanhöhen als israelisch. US-Präsident Donald Trump will dem nun nachkommen. Der Zeitpunkt dürfte kein Zufall sein. Von dpa


Do., 21.03.2019

Bundestag bereits informiert Ermittlungen gegen AfD-Chef Gauland wegen «Steuerfehler»

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt nach Angaben der AfD-Bundestagsfraktion gegen Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland.

Berlin (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt nach Angaben der AfD-Bundestagsfraktion gegen Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland. Von dpa


Do., 21.03.2019

Vertagung als Strategie? Prozess wegen Erdogan-Beleidigung: Deutscher will Freispruch

Auch der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner steht - allerdings in Abwesenheit - in der Türkei vor Gericht.

Die Prozesse gegen Peter Steudtner und Aret D. in der Türkei wurden vertagt - «Zermürbungstaktik» nennt Steudtner das. Er kann wegen der Terrorismusanklage bis heute seine Arbeit für Menschenrechtsorganisationen nur noch begrenzt machen. Von dpa


Do., 21.03.2019

«Keine goldene Nase» Strengere Regeln für frühere Staatsspitzen

Die Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff (l-r), Horst Köhler und Joachim Gauck bei einer Gedenkstunde im Bundestag.

Die obersten Rechnungsprüfer bemängeln eine zu großzügige Ausstattung ehemaliger Präsidenten und Kanzler. Nun hat der Bundestag reagiert - mit neuen Regeln für Einkommen, Büros und Mitarbeitern. Von dpa


Do., 21.03.2019

Scholz will weniger überweisen Länderchefs vereint gegen Kürzungen bei Flüchtlingsgeldern

Flüchtlingskinder im Patrick-Henry-Village in Heidelberg vor einem ehemaligen Kasernengebäude.

Unterkunft, Verpflegung, Integration: Der Staat gibt Geld aus für die Schutzsuchenden, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland gekommen sind. Nun will der Bund Zuschüsse senken - nicht mit uns, sagen die Ministerpräsidenten der Länder. Von dpa


Do., 21.03.2019

Pro Kopf 115 Euro weniger Studie: Brexit drückt Einkommen in Deutschland um Milliarden

Ein Brexit würde nach Großbritannien selbst das exportorientierte Deutschland bei den Bruttoeinkommen am stärksten belastet, gefolgt von Frankreich und Italien.

Wie wirkt sich ein Brexit auf die Einkommen der verbleibenden EU-Länder und speziell auf Deutschland aus? Mit Verlusten in Milliardenhöhe, prognostiziert eine Studie. Trump und Putin könnten sich womöglich die Hände reiben. Von dpa


Do., 21.03.2019

Pflege legt am stärksten zu Gesundheitsausgaben steigen: 4544 Euro im Jahr pro Einwohner

387,2 Milliarden Euro haben die Deutschen 2018 für die Gesundheit im weitesten Sinne ausgegeben.

Wiesbaden (dpa) - Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Vorläufigen Zahlen zufolge betrugen sie im vergangenen Jahr 387,2 Milliarden Euro und damit 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Von dpa


Do., 21.03.2019

Streit im Europaparlament Harte Fronten und Wikipedia-Protest vor Urheberrechts-Votum

Die Wikipedia-Autoren befürchten erhebliche Einschränkungen durch die geplante EU-Urheberrechtsreform. Aus Protest wurde die Seite für einen Tag abgeschaltet.

Im Streit um die EU-Urheberrechtsreform zeichnet sich keine Einigung ab. Kritiker warnen vor Upload-Filtern, Befürworter sehen keine Zensur-Gefahr. Unterdessen blieb die deutsche Wikipedia in einer Protest-Aktion für einen Tag im Web schwarz. Von dpa


Do., 21.03.2019

Denkzettel für Premier Rutte Niederlande: Rechtspopulistisches Forum siegt bei Regio-Wahl

Die rechtsliberale VVD von Premier Rutte musste Verluste hinnehmen und bleibt wohl mit rund 16 Prozent stärkste Kraft. Die Rechtspopulisten des Forums für Demokratie jubeln.

Ein Wachwechsel im rechten Lager der Niederlande: Der populistische Shootingstar Baudet stößt Geerd Wilders vom Thron. Und das rechte «Forum» bringt die Koalition in Probleme. Von dpa


Do., 21.03.2019

Regierungserklärung in Berlin Merkel bringt weiteren EU-Gipfel zu Brexit ins Gespräch

Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung zum bevorstehenden EU-Gipfel im Bundestag.

Kritik im Bundestag am Chaos in London: Die Kanzlerin plädiert als Konsequenz für noch mehr Europa - und nicht weniger. Kein Verständnis hat sie für Bedenken gegen europäische Rüstungsvorhaben. Von dpa


Do., 21.03.2019

«Schmutziger Deal» SPD und Grüne kritisieren EVP-Kompromiss mit Orbans Fidesz

Nicht drinnen, nicht draußen: Die Europäische Volkspartei (EVP) hat die Mitgliedschaft der rechtsnationalen ungarischen Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban vorerst auf Eis gelegt.

Ein Rücktritt und ein Austritt standen im Raum, am Ende legte die Europäische Volkspartei die Mitgliedschaft der Fidesz-Partei von Viktor Orban aber nur auf Eis. Der Konkurrenz ruft «Foulspiel». Von dpa


Do., 21.03.2019

Nach Anschlag mit 50 Toten Neuseeland verbietet halbautomatische Waffen

Videostandbild eines Polizisten, der eine Waffe trägt, die von einem Bürger freiwillig in einer Polizeistation abgegeben wurde. Neuseeland verbietet nach dem rassistisch motivierten Anschlag auf zwei Moscheen Sturmgewehre und halbautomatische Waffen.

In den USA wurde nach Massakern schon x-mal darüber diskutiert. In Neuseeland vergeht nach dem Angriff auf zwei Moscheen keine Woche, bis halbautomatische Waffen verboten werden. Und wie sieht es eigentlich in Deutschland aus? Von dpa


Do., 21.03.2019

Anforderungen steigen ständig Gesetzentwurf von Spahn: Hebammen sollen künftig studieren

Eine Hebamme tastet den Bauch einer Frau ab. Gesundheitsminister Jens Spahn will angehende Hebammen zum Studium schicken.

Berlin (dpa) - Angehende Hebammen sollen künftig statt einer Ausbildung ein Studium benötigen. Das geht aus einem Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hervor, über den das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Kompromiss mit Viktor Orban Halb drin, halb draußen: EVP setzt Fidesz-Mitgliedschaft aus

Viktor Orban (M.), Ministerpräsident von Ungarn, auf dem Weg zu einem Treffen der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europäischen Parlament.

Ein Rücktritt und ein Austritt standen im Raum, am Ende legte die Europäische Volkspartei die Mitgliedschaft der Fidesz-Partei von Viktor Orban auf Eis. Ein harter Schnitt? Eher ein Kompromiss. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Frankreich droht mit Veto Brexit: May bittet um dreimonatigen Aufschub - EU skeptisch

Nach Wunsch von Theresa May soll ihr Land die EU erst Ende Juni verlassen, an der EU-Wahl im Mai aber trotzdem nicht teilnehmen.

1000 Tage reichten nicht: Knapp drei Jahre nach dem Votum der Briten zum EU-Austritt will Premierministerin May den Brexit nun aufschieben. Die EU hat Bedenken - und stellt Bedingungen. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Erste Opfer beigesetzt Christchurch-Bluttat: Diplomatischer Ärger nach Erdogan-Rede

Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland, auf einer Pressekonferenz nach dem Massaker von Christchurch.

Mit innenpolitischen Brandreden zum Anschlag von Christchurch hat der türkische Präsident diplomatische Zwischenfälle ausgelöst. Unterdessen werden die ersten Opfer zu Grabe getragen - Vater und Sohn, die gerade erst als Flüchtlinge nach Neuseeland gekommen waren. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Sechs Fachminister und Merkel Klimakabinett soll das Land beim CO2-Sparen auf Kurs bringen

Der Entwurf eines Klimaschutzgesetzes, den Umweltministerin Schulze vorgelegt hat, stößt in der Union auf Widerstand.

Kaum abgasfreie Autos, alte Heizungen, Kohlekraftwerke - beim Verringern des Treibhausgas-Ausstoßes in Deutschland sieht es mau aus, ein Gesamtkonzept fehlt. Das soll nun ein Klimakabinett ändern. Wird Klimaschutz zur Chefsache oder ist alles nur Show? Von dpa


51 - 75 von 9672 Beiträgen

Das Wetter in Münster

Heute

11°C 2°C

Morgen

10°C 3°C

Übermorgen

12°C 5°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter!

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung