Großbaustelle Deutschland
Planungen bei Großprojekten laufen verdächtig oft aus dem Ruder

Berlin/Stuttgart -

Wenn Politiker Großprojekte oder Konzerne kontrollieren sollen, laufen die Planungen verdächtig oft aus dem Ruder. Das Desaster um den mehrfach verschobenen Start des neuen Hauptstadtflughafens Berlin-Schönefeld hätte sich mancher Beobachter in diesem Ausmaß kaum vorstellen können. Es gibt noch mehr Beispiele – auch für gelungene Bauten.

Freitag, 11.01.2013, 08:01 Uhr

Wegweiser am neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER)
Die Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg soll sich nun bis in das Jahr 2014 verzögern. Foto: Patrick Pleul (dpa)

Nach Bekanntwerden der Baumängel am geplanten Flughafen Berlin-Brandenburg wird die Debatte um Großprojekte in Deutschland immer lauter. Denn auch bei anderen Bauvorhaben explodieren die Kosten. In Baden-Württemberg entfachte das Großprojekt S21 zudem eine politische Debatte , die nicht nur zu gewaltsamen Protesten führte, sondern das politische Klima in ganz Baden-Württemberg veränderte. In Hamburg sollte die Elbphilharmonie ursprünglich 2010 eröffnet werden , aktueller Termin: 2017.

Tops und Flops deutscher Großprojekte

1/10
  • Flop: Bauarbeiten zur U-Bahn-Erweiterung brachten das Kölner Stadtarchiv zum Einstürzen.

    Foto: A3637 Jörg Carstensen
  • Flop: Die Transrapid-Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und dem Flughafen in München wurde nicht gebaut.

    Foto: A9999 Transrapid International
  • Flop: Ein Untersuchungsausschuss untersucht die Korruptionsaffäre um den Bau des Landesarchivs in Duisburg.

    Foto: Bau- und Liegenschaftsbetrieb
  • Flop: Der Betreiber des erst 2009 neu-eröffneten Nürburgrings ist insolvent. Ein teurer Fehlschlag für Rheinland-Pfalz.

    Foto: A3461 Thomas Frey
  • Flop: Der Bau der nur ca. 2,8 Kilometer langen „SkyTrain“-Strecke in Düsseldorf verschlang 150 Millionen Euro. Mehrmals musste die Bahn wegen technischer Probleme außer Betrieb genommen werden.

    Foto: Franz Peter Tschauner
  • Top: Der Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden wurde dank eines hohen Spendenaufkommens schneller fertiggestellt als geplant.

    Foto: Ralf Hirschberger
  • Top: 1990 war der Potsdamer Platz noch Niemandsland. In wenigen Jahren entstand ein Touristenmagnet und eine Verbindung der alten Zentren von Ost- und West-Berlin.

    Foto: Britta Pedersen
  • Top: Für 191 Millionen Euro baute sich der FC Schalke 04 eine neue sportliche Heimat. Die Veltins-Arena ist das erste Stadion in Deutschland, das komplett privatwirtschaftlich finanziert wurde.

    Foto: imago stock&people
  • Foto: Katja Niemeyer
  • Top: Die Sparkasse Münsterland Ost baute die Münster-Arkaden für etwa 105 Millionen Euro und verkaufte das Einkaufszentrum noch vor Eröffnung für 60 Millionen Euro mehr.

    Foto: Matthias Ahlke

Beim Hauptstadtflughafen haben nach Einschätzung des Architekten und Flughafenexperten Dieter Faulenbach da Costa alle Beteiligten das Projekt „mit voller Wucht an die Wand gefahren“. Faulenbach da Costa, der in den vergangenen 30 Jahren an über 40 Flughafenprojekten beteiligt war, sagte, am Ende könnte der Airport zehn Milliarden Euro gekostet haben (statt der ursprünglich veranschlagten zwei Mrd. Euro) – und trotzdem keine Zukunft haben. Denn schon jetzt sei absehbar, dass die Kapazitäten nicht ausreichten. Auch einen Abriss schloss da Costa als Möglichkeit nicht aus. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, lehnte vor dem Abgeordnetenhaus einen Rücktritt ab.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1407293?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F1560026%2F1560027%2F
Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Nachrichten-Ticker