Bürgerinitiative startet Plakataktion
Werbung für Erhalt umstrittener Straßennamen

Vier Teams haben Montag mit dem Aufhängen der Plakatwerbung für den Bürgerentscheid am 16. August begonnen.

Dienstag, 28.07.2015, 10:07 Uhr

Dr. Detlef Girke (r.) und Alloisia Könning machten auch beim strömenden Regen am Montag weiter. Sie sind eines der vier Teams der Bürgerinitiative gegen die Straßenumbenennungen, die seit gestern stadtweit Plakate an Bäumen und Laternenmasten anbringen. Damit will die Ini erreichen, dass möglichst viele Bürger beim Entscheid am 16. August mit „Ja“ stimmen und damit die Umbenennung von Agnes-Miegel-Straße, Karl-Wagenfeld-Platz , Friedrich-Castelle-Weg und Pfitznerweg verhindern. Die Stadt hatte es der Initiative wie berichtet verwehrt, zu diesem Zweck die Plakattafeln und Dreiecksständer für die Bürgermeisterwahl zu nutzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3410780?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F4840480%2F4840500%2F
Nachrichten-Ticker