Kampf gegen Einbrecher
Prognose-Software sammelt Daten

Düsseldorf -

Wo Einbrecher meist zuschlagen, weiß die Polizei schon heute. Die seit 2016 in Köln und Duisburg, seit Januar in Düsseldorf, ­Essen und Gelsenkirchen getestete Software lenkt den Blick auf kleine Quartiere, die ebenfalls ins Beuteschema von Einbrechern passen.

Mittwoch, 03.05.2017, 06:05 Uhr

Eine neue Software soll Daten über besonders gefährdete Gebäude sammeln.
Eine neue Software soll Daten über besonders gefährdete Gebäude sammeln. Foto: Polizei Warendorf

Während der Wahlkampf um die innere Sicherheit entbrannt ist, verkündet Innenminister Ralf Jäger einen weiteren Rückgang bei den Wohnungs­einbrüchen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat die Kriminalpolizei mit 14.422 Fällen immerhin 30 Prozent weniger aufgenommen als noch im ersten Quartal 2016 (20.746 Fälle). Auch wenn private Sicherheitsvorkehrungen, wach­same Nachbarn und mehr Polizei erkennbar Wirkung zeigten, seien es immer noch zu viele Taten, gab Jäger am Dienstag zu: „Wir brauchen eine starke, eine präsente NRW-Polizei.“

Neue Prognose-Software

Eine neue Prognose-Software erstellt dafür auf Basis aller Falldaten sowie An­gaben zu Einwohner- und Gebäudestruktur, Kaufkraft oder Verkehrsanbindung eine Risiko-Analyse, wo in einer Stadt mit ähnlichen Taten zu rechnen sein könnte. „Das Programm funktioniert nicht als Autopilot zur Verbrechensbekämpfung, es braucht Polizeibeamte, die auf Sicht fliegen können“, meinte Jäger. Wo Einbrecher meist zuschlagen, weiß die Polizei schon heute. Die seit 2016 in Köln und Duisburg, seit Januar in Düsseldorf, ­Essen und Gelsenkirchen getestete Software lenkt aber den Blick auf kleine Quartiere, die ebenfalls ins Beuteschema passen. Mehr Polizeistreifen und verdeckte Aktionen in solchen Vierteln brächten bereits Erfolge, sagte Jäger.

FDP-Innenpolitiker Marc Lürbke nannte die Software überflüssig, es brauche mehr Personal. Sein CDU-Kollege Theo Kruse beklagte hingegen den Zeitverlust durch Pilotversuche, die Prognose müsse landesweit laufen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4807249?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Nachrichten-Ticker