Politik
Neue Köpfe bei der FDP in Düsseldorf

Düsseldorf -

Das Nummernschild an der dunkelblauen Dienstlimousine hat ausgedient. „D-CL 2017“ – es war ein Statement, mit dem FDP-Fraktionschef Christian Lindner seit einigen Jahren durchs Land fuhr: Das Wahljahr 2017 sollte den Erfolg in NRW und dann die Rückkehr der FDP in den Bundestag bringen. Mission erfüllt. Am Dienstag hat Lindner seinen Düsseldorfer Fraktionsposten geräumt – und muss den Dienstwagen abgeben. In dem nimmt Christof Rasche als neuer Kopf der FDP im Landtag Platz. „Wir haben heute die Phase der Konzentration von Aufgaben in einer Hand beendet“, sagte Lindner, der noch Landes- und Bundespartei sowie die Bundestagsfraktion führt. Sein Landtagsmandat gab er ebenfalls zurück.

Dienstag, 10.10.2017, 20:10 Uhr

Ursprünglich wollte Rasche mit ihm nach Berlin wechseln. Doch der 55-jährige bisherige Parlamentarische Geschäftsführer aus Erwitte wird nun als erfahrener Mittler zwischen schwarz-gelber Regierung und Fraktion gebraucht. „Ich werde ein kritischer Partner sein, aber ebenso ein verlässlicher Partner“, kündigte er an. Den Coesfelder Henning Höne wählte die Fraktion als neuen Parlamentarischer Geschäftsführer. Der Paderborner Marc Lürbke rückte als Vize in die Fraktionsspitze neben Marcel Hake und Ralf Witzel auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5215119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker