Staatstrauer angeordnet
Polen nimmt Abschied vom Bürgermeister Danzigs

Danzig (dpa) - Knapp eine Woche nach dem tödlichen Messerattentat auf Danzigs Bürgermeister nimmt Polen am Samstag Abschied. Pawel Adamowicz wird am Mittag in der Marienkirche der nordpolnischen Stadt bestattet.

Samstag, 19.01.2019, 05:30 Uhr aktualisiert: 19.01.2019, 05:32 Uhr
Der Sarg des verstorbenen Danziger Bürgermeisters Adamowicz steht in der Marienkirche.
Der Sarg des verstorbenen Danziger Bürgermeisters Adamowicz steht in der Marienkirche. Foto: Adam Warzawa

Die Feierlichkeiten sollten in Danzig und weiteren polnischen Städten auf Leinwänden übertragen werden. Polens Präsident Andrzej Duda ordnete Staatstrauer an.

Adamowicz , seit 1998 Danziger Bürgermeister, war am vergangenen Sonntag während einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf offener Bühne niedergestochen worden. Er starb am Montag an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Der parteilose Politiker wurde 53 Jahre alt, er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Töchter.

Gegen den 27-jährigen Angreifer ermitteln die Behörden wegen Mordes. Als Motiv wurde Rache vermutet. Inoffiziellen Berichten zufolge war der Mann psychisch krank.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6331146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Neue Ausstellung im Stadtmuseum zu Münsters Fahrradgeschichte
Ob Steherrad, Schrittmachermaschine für Radrennen oder Klapprad – sie zeigen einen Querschnitt aus Münsters Fahrradgeschichte (v.l.): Museumsleiterin Dr. Barbara Rommé, Kuratorin Dr. Edda Baußmann und Alexander Dahlhaus, Vorsitzender Leezenkultur e.V.
Nachrichten-Ticker