Interview mit Katarina Barley
„Mein Platz ist jetzt in Brüssel“

Münster -

Nach der Europawahl wird Bundesjustizministerin Katarina Barley (50) ihr Amt aufgeben und für die SPD ins Europaparlament einziehen. Am Rande einer Wahlkampfveranstaltung am Freitag in Münster sprach unser Redaktionsmitglied Martin Kalitschke mit der Ministerin über ihren künftigen Job und den ESC.
Freitag, 17.05.2019, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 17.05.2019, 21:00 Uhr
Katarina Barley: Die Bundesjustizministerin will von Berlin nach Brüssel ins Europaparlament wechseln. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt sie.
Katarina Barley: Die Bundesjustizministerin will von Berlin nach Brüssel ins Europaparlament wechseln. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt sie. Foto: dpa
Frau Barley, Sie tauschen das Amt der Bundesjustizministerin gegen einen Abgeordnetensitz im EU-Parlament – warum? Katarina Barley: Ich habe mir das gut überlegt und nicht leicht gemacht. Doch diese Europawahl ist anders als vorherige Europawahlen, diesmal geht es darum, in welche Richtung Europa gehen wird. Mein ganzes Leben ist von Europa geprägt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Sieg für Boris Johnson: Entscheidung für eine Mogelpackung
Kommentar zur Parlamentswahl in Großbritannien: Sieg für Boris Johnson: Entscheidung für eine Mogelpackung
Nachrichten-Ticker