Norbert Röttgen zu Folgen der US-Wahlen für Deutschland
„Es droht ein Kampf in mehreren Akten"

Berlin -

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, warnt nach dem Wahltag in den USA vor einem „Kampf in mehreren Akten“. Sollte Donald Trump erneut gewählt werden, wäre Deutschland „enorm gefordert“. Sollte es so kommen, „muss unsere Antwort darin bestehen, das Verhältnis zu stabilisieren - und dann sehr schnell eine eigene neue Politik zu entwickeln“, sagte er zur Zukunft der transatlantischen Beziehungen im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel. Von Claudia Kramer-Santel
Mittwoch, 04.11.2020, 11:40 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 04.11.2020, 11:40 Uhr
Norbert Röttgen
Norbert Röttgen Foto: dpa
Egal wie die Wahl ausgeht: Die US-Umfragen haben offenbar einmal mehr falsch gelegen und Joe Biden wie Hillary Clinton vor vier Jahren weit vorne gesehen. Wie kann das sein? Röttgen: Ja, das stimmt. Die Meinungsforschungsinstitute haben erneut falsch gelegen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7662985?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7662985?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Nachrichten-Ticker